Logo So Schmeckt Niederösterreich

Gefüllte Lebkuchenwürfel
Icon Winter

schmackhaft, saftig und schön anzusehen

Gefüllter Lebkuchen
Gefüllter Lebkuchen beim Aufschneiden, vor der Glasur

Zutaten

Für den Teig

800 g Roggenmehl

300 g Butter

500 g Staubzucker

1 Prise Salz

2 TL Natron

2 Pkg. Lebkuchengewürz

4 EL Honig

3 Eier

Eidotter zum Bestreichen

  

Für die Fülle

½ Pkg. Rohmarzipan

1 Glas Powidl

Rum

  

Schokoglasur fürs Verzieren

Zubereitung

Alle Zutaten zu einem glatten Teig kneten, über Nacht zugedeckt stehen lassen.

Backrohr auf 170°C Heißluft vorheizen. Teig ca. 5 mm dick ausrollen und anschließend auf ein Blech mit Backpapier geben. Lebkuchenteig mit verquirltem Eidotter bestreichen.  

Sollten Teigreste übrigbleiben, diese erneut zusammenkneten, ausrollen und Formen draus ausstechen. Diese separat backen und verzieren.

Die Lebkuchen-Teigplatte halbieren, so dass zwei gleichgroße Stücke entstehen. Mit dem Handmixer Rohmarzipan mit einem Schuss Rum glattrühren. Ein Stück der Lebkuchenplatte damit bestreichen. Auf dem Marzipan das Powidl verteilen.

Die bestrichene Lebkuchenplatte mit der zweiten, unbehandelten Teigplatte abdecken. Den gefüllten Lebkuchen zu Würfel schneiden und diese diagonal zur Hälfte in Schokoladenglasur tunken.

Das Rezept wurde von Eva-Maria Kalsner zur Verfügung gestellt.

Mehr über Weihnachten

Mehr über Kekse