1-2-3 Mürbteig
Icon Frühling Icon Sommer Icon Herbst Icon Winter

Keks aus Mürbteig ausgestochen

Aus Mürbteig können alle erdenklichen Kekse, Kuchenböden und Desserts gemacht werden.

Zutaten

100 g Staubzucker

200 g Butter

300 g glattes Mehl

Vanillezucker

Prise Salz

1 Dotter

1 Ei zum Bestreichen

Zubereitung

Butter ca. 30 Minuten vor der Teigzubereitung aus dem Kühlschrank nehmen.

Alle Zutaten für den Mürbteig in eine Schüssel geben und dabei immer folgende Reihenfolge beachten:

  1. Mehl, Zucker und eine Prise Salz zuerst, 
  2. dann würfelig geschnittene Butterstücke 
  3. und zum Schluss einen Dotter. 

Mit den Fingern zuerst die Butterstücke mit dem Ei vermischen, dann rasch alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten und eine Kugel formen. Teig nicht zu lange kneten! Wenn der Mürbteig brüchig wird, noch etwas Butter dazugeben.

Mürbteig muss grundsätzlich vor dem Ausstechen im Kühlschrank rasten, zumindest 30 Minuten. Frischer Mürbteig kann in Frischhaltefolie gewickelt auch einige Tage im Kühlschrank gelagert werden.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auswalken. Aus Mürbteig können Sie alle erdenklichen Keksfiguren und Varianten machen, die Formen vorher bemehlen, damit der Teig nicht kleben bleibt. Kekse ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit einem verquirlten Ei bestreichen.

Mit Heißluft bei 180 °C bzw. mit Ober- und Unterhitze bei 200°C auf Sicht backen, nicht zu dunkel werden lassen.


Videoanleitung für Mürbteig

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen