Wurzelfleisch vom Ringlschwein
Icon Frühling Icon Sommer Icon Herbst Icon Winter

Ein erstklassiges Gericht vom Wirtshaus "Zur roten Säge" 

Wurzelfleisch vom Ringlschwein

Zutaten

Für das Wurzelfleisch:

1 hintere Stelze vom Ringlschwein

2 Zwiebel (halbiert)

½ Stange Lauch

2 Zweige Maggikraut

1 Knolle Sellerie

2 Kartotten

2 Gelbe Rüben

1 Pastinake

15 Pfefferkörner

3 Lorbeerblätter

5 Pimentkörner

frisch geriebener Kren

Petersilie gehackt

Salz

Für das Wurzelgemüse:

1 kg gemischtes Wurzegemüse wie Karotten, Gelbe Rüben, Pastinaken, Sellerie & Lauch

Für die Salzerdäpfel:

2 kg Erdäpfel

Butter

Kümmel

Salz

Zutaten für 8 Personen

Zubereitung

Zubereitung Wurzelfleisch

Halbierte Zwiebeln in einer Pfanne ohne Fett mit der Schnittseite nach unten Farbe gewinnen lassen. Topf mit kaltem Wasser zustellen. Zwiebeln gemeinsam mit dem Fleisch, Salz, Lorbeer, geriebenem Knoblauch und Pfefferkörnern 40 Minuten leicht wallend kochen lassen.

Wurzelgemüse zerkleinern und zugeben. Weitere 1,5 bis 2 Stunden weichkochen.

Hinweis:  Das Fleisch muss ständig mit Suppe bedeckt sein, sonst noch Wasser zugeben. Gar-Probe wird mit Fleischgabel gemacht. Lässt sich das Fleisch vom Knochen lösen ist es gar.  

Suppe abseihen und abschmecken.

Wurzelgemüse für die Beilage nun julienne schneiden – sprich in streichholzartige Striche. Gemüse der Suppe zugeben und ca. 6 Minuten bissfest kochen.

Das Fleisch in Portionen schneiden und mit Julienne-Gemüse und etwas Suppe anrichten. Kren und Petersilie darüberstreuen und mit Salzerdäpfeln servieren.

Tipp: Aus den Fleisch-, Suppen- und Gemüseresten lässt sich eine herrliche Sulz zubereiten!

Zubereitung Salzerdäpfel

Erdäpfel ohne Schale in Salzwasser kochen, abtropfen, in Butter schwenken und mit Kümmel und Salz abschmecken. 

Niederösterreichisches Wirtshauskultur Gericht vom Wirtshaus "Zur roten Säge".

Mehr über Omas Rezepte