Fleischknödel mit Sauerkraut
Icon Frühling Icon Sommer Icon Herbst Icon Winter

2018-08-03_WaidhofenadThaya_Klang_Fleischknoedel

Zutaten

Teig für 8 Knödel

1,2 kg große Waldviertler Erdäpfel (mehlig)

250 g Kartoffelstärkemehl

Salz

Für die Fülle

500 g Schweinsfaschiertes (nicht zu mager)

1 Knoblauchzehe gepresst

1 EL getrockneter Majoran

2 EL frische Petersilie gehackt

Salz, Pfeffer

Für das Sauerkraut

800 g Sauerkraut

etwas Pflanzenöl

1 Zwiebel

Salz, Kristallzucker

1 Würfel Gemüsesuppe

2 Wacholderbeeren

1 Lorbeerblatt

1 EL Mehl zum Binden

Zubereitung

Für die Fleischfülle Faschiertes anrösten, mit den Gewürzen pikant abschmecken und auskühlen lassen. Aus der fertigen Masse 8 kleine Knödel drehen und kühl stellen.

Für den Erdäpfelteig die Erdäpfel weich kochen, schälen und mit der Erdäpfelpresse passieren. Das Stärkemehl und eine Prise Salz beimengen und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Anschließend die Fleischfülle in etwa 150 g Knödelteig füllen, den Teig darüber fest verschließen und zu einem Knödel drehen. In einem möglichst weiten, ausreichend hohen Topf Wasser zum Kochen bringen, die fertig gedrehten Knödel darin 20 Minuten leicht wallend kochen. Nicht zudecken. 

Das Sauerkraut kurz waschen. Zwiebel fein schneiden und mit angedrückten Wacholderbeeren in Öl anrösten. Zucker beigeben und glasig anbraten. Mehl zugeben und umrühren, das ausgepresste Sauerkraut beimengen und mit Wasser aufgießen. Die restlichen Gewürze und den Suppenwürfel zugeben und auf kleiner Flamme etwa eine halbe Stunde köcheln lassen. Anschließend alles gemeinsam anrichten.

Ein altbewährtes Rezept von "So schmeckt Niederösterreich"-Partnerbetrieb Rainer Klang für die Kampagne "Mahlzeit! Schon früher geschmeckt, jetzt neu entdeckt!"

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen