Logo So Schmeckt Niederösterreich

Frittatenknödel mit frischen Kräutern
Icon Frühling Icon Sommer Icon Herbst Icon Winter

Palatschinken, Frittaten und jetzt Knödel - so geht's!

Frittatenknödel als flaumige Beilage
Frische, flaumige Frittatenknödel - eine beliebte Beilage

Zutaten

250 ml Vollmilch

75 g Weizenmehl

50 g Dinkelmehl

1 große Zwiebel

6 Eier

120 g Butter

frische Kräuter wie Petersilie, Schnittlauch etc.

Salz und Pfeffer

Öl

Zubereitung

Die Butter auf Zimmertemperatur bringen. Die Hälfte der Butter und 3 Eier verrühren, Milch und Mehl zudosieren und mit dem Handmixer verrühren. Salz und Pfeffer zugeben und zu einen glatten Teig rühren.

Eine Pfanne mit Öl erhitzen. Wenn das Öl zu gluckern beginnt, Teig zugeben. Palatschinke wenden, sobald sich die Enden aufdrehen, fertig anbraten und aus der Pfanne nehmen. Öl erneut in die Pfanne geben und so den gesamten Teig zu Palatschinken verkochen.

Tipp: Dosieren Sie den Teig mit einem großen Suppenschöpfer, für herkömmliche Pfannen ist die Menge pro Palatschinke perfekt.

Die restlichen 3 Eier in Dotter und Eiklar trennen. Die restliche Butter mit dem Eidotter schaumig rühren. Den Mixer gut reinigen und in einer separaten Schüssel das Eiklar zu Schnee schlagen.

Die Zwiebel schälen, Kräuter waschen und beides feinhacken. Die ausgekühlten Palatschinken einrollen und zu feinen Frittaten schneiden. Die Frittaten mit der Butter-Dotter-Masse übergießen, Zwiebel und Kräuter zugeben und anschließend den Schnee unterheben.

Einen Topf mit Wasser aufsetzen.

Frischhaltefolie am Tisch bereitlegen. Die Masse der Länge nach auf die Folie geben, die Ränder mindestens 8 cm breit frei lassen. Beginn und Ende der Folie auf die Masse falten und nun die restliche Folie eng um die Masse rollen. Eine zweite Schicht Folie zur Sicherheit ergänzen.

Die Frittaten-Folienwurst im köchelnden Wasser für ca. 20 Minuten kochen. Die Folie vorsichtig entfernen, ca. 1 cm dicke Scheiben abschneiden und warm servieren.

Wer möchte, kann die Knödel vor dem Servieren noch in Butter beidseitig kurz anbraten.

Tipp: Geben Sie das Salz nicht in den Teig, sondern erst in die Ei-Butter-Masse. So können Sie zusätzliche Palatschinken machen und als Nachspeise servieren. Wie wäre es etwa mit Palatschinken mit Dirndl­marmelade?