Schwammerlknödel auf Rahmkraut
Icon Sommer Icon Herbst

IMG_2552

Zutaten

Für den Erdäpfelteig

800 g mehlige Erdäpfel

160 g Stärkemehl (Erdäpfelmehl)

Salz, Muskat

Für die Fülle

2 EL Butter

1 Zwiebel klein geschnitten

500 g Eierschwammerl oder andere Pilze

Petersilie oder andere Kräuter

Salz, Pfeffer

3 Eier

1 EL Grieß

Für den Krautsockel

Butter oder Öl zum Anbraten

1/2 Kraut in Streifen geschnitten

1 Zwiebel in Streifen geschnitten

1/8 l Obers

1 EL Mehl

Salz, Pfeffer

20 ml Weißwein

Zubereitung

Für den Erdäpfelteig die Erdäpfel weich kochen, anschließend schälen und durch eine Erdäpfelpresse drücken. Stärkemehl, Salz und geriebene Muskatnuss dazugeben. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten.

Für die Fülle den Zwiebel glasig rösten, dann die geschnittenen Eierschwammerl dazugeben und kurz anrösten. Zum Schluss die drei Eier dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Kräuter würzen. Zur Bindung noch 1 EL Grieß untermengen. Die Masse im Kühlschrank abkühlen lassen. Aus der Masse kleine Knödel formen und diese in Erdäpfelteig hüllen. Die Knödel in leicht köchelnden Wasser 15 Minuten kochen. 

In der Zwischenzeit, kann der Krautsockel gemacht werden. Dafür zuerst den Zwiebel glasig anrösten, dann das Kraut beifügen und ebenfalls weich rösten. Mit Mehl bestäuben und mit Weißwein ablöschen. Danach Obers dazugeben und mit Salz sowie Pfeffer würzen.

Rezept vom So schmeckt Niederösterreich-Partnerbetrieb Wirtshaus im Demutsgraben.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen