Logo So Schmeckt Niederösterreich

Gefülltes Zupfbrot
Icon Frühling Icon Sommer Icon Herbst Icon Winter

Brotschnecken als Zupfbrot sind ein Augen- und Gaumenschmaus!

Eine Hand, die sich eine Brotschnecke vom Zupfbrot schnappt
Ob als Partysnack, Grillbeilage oder als einfache Jause - gefülltes Zupfbrot schmeckt immer!

Zutaten

für eine Auflaufform 30x20 cm

für den Teig

300 g Wasser, lauwarm

1/2 Würfel Frischhefe

500 g Dinkelmehl T700

15 g Salz

40 g Olivenöl od. Sonnenblumenöl

  

für die Fülle

100 g Pesto nach Wahl

60 g schwarze Oliven, am besten in Olivenöl eingelegte

80 g Hartkäse, grob gehobelt

Zubereitung

Alle Zutaten für den Teig in einer Schüssel vermengen und kneten, per Hand oder Küchenmaschine, und anschließend zugedeckt etwa 30 Minuten gehen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche etwa 1 cm dick ausrollen, mit Pesto bestreichen, mit Oliven belegen und mit Käse bestreuen.

Den Teig vorsichtig einrollen und die Rolle in ca. 5 cm breite Stück schneiden, wodurch sich 12 Schnecken ergeben sollten. Die Brotschnecken nebeneinander in eine gut gefettete Auflaufform legen. Das Zupfbrot in der Form noch einmal 30 Minuten gehen lassen.

Den Ofen auf 160°C vorheizen und das Brot in der Form für 25-30 Minuten knusprig backen.

Das Rezept stammt aus dem Buch „Bäuerinnen, Brot und Sehnsucht“ von Elisabeth Ruckser.