Logo So Schmeckt Niederösterreich

Dinkel-Laugenbrötchen
Icon Frühling Icon Sommer Icon Herbst Icon Winter

Probieren Sie sich an hausgemachtem Dinkel-Laugengebäck!

Dinkelweckerl als Laugengebäck
Köstliche Dinkelweckerl als Laugengebäck, herrlich!

Zutaten

für ca. 18 Stück

670 g Dinkelmehl T 700

14 g Salz

14 g Backmalz

40 g Butter

5 g Trockenhefe

355 g/ml Wasser

250 ml Brezellauge

Sesam- und Leinsamen, Sonnenblumenkerne und/oder grobes Salz

Zubereitung

Alle Zutaten für einen Teig vermengen und verkneten, per Hand oder Küchenmaschine. Den Dinkelteig in einer mit einem Tuch zugedeckten Schüssel mindestens 15 Minuten rasten lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche zu 60g Teiglingen teilen. Die Teigstücke rundschleifen, auf ein Backpapier setzen und ohne Abdeckung etwa 30 Minuten rasten lassen. Die Gebäckstücke bilden beim Rasten eine dünne Haut.

Den Ofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Brezellauge in einer Schüssel bereitstellen. Jedes Brotstück vorsichtig mit der glatten Oberseite in die Brezellauge tauchen, danach mit Samen, Kernen und/oder grobem Salz bestreuen. Auf ein Backblech mit Backpapier setzten und die Oberseite 3-4 Mal einschneiden.

Gebäck ca. 15 Minuten backen, bis sie eine schöne, goldbraune Farbe haben.

Das Rezept stammt aus dem Buch „Bäuerinnen, Brot und Sehnsucht“ von Elisabeth Ruckser.