Logo So Schmeckt Niederösterreich

Obst und Gemüse grillen

Gemüse am Grill ist langweilig? Von wegen! Durchgegarte Vitaminlieferanten bringen selbst eingefleischte Grillfans ins Wanken. Rezepttipps finden Sie hier!

Marillen in einer Pfanne, leicht gegrillt
Wie wäre es mit Obst vom Grill?

Körnerfresser, Gurkenkasper, Gemüseputzer: Lange galten sie als Außenseiter, doch die Zeiten, in denen Vegetarier beim Grillen zurückstecken mussten, sind lange vorbei. Heute feiert man die Gemüseliebhaber als wahre Revoluzzer am Rost!

Vom frischen Gemüse bis hin zum süßen Saisonobst – beim Grillen gibt es kein Tabu! Gönnen auch Sie sich Vitamine vom Grillrost, wir verraten Ihnen schmackhafte, vegetarische Grillgerichte!

  1. Gemüseklassiker am Grill    
  2. Gemüsesteaks
  3. Grillobst als Dessert

1. Gemüseklassiker am Grill

Aus der Reihe des Gemüses sind wohl Mais, Zucchini, Pilze, Erdäpfel und Spargel die Klassiker am Grillrost. Für etwas Pepp sorgen Zwiebel, wobei man hier vor allem zu roten oder gar zu Jungzwiebeln greifen sollte, da sie bekömmlicher sind.

Neutrale Gemüsesorten wie Zucchini und Spargel streicht man am besten kurz vor dem Auflegen mit Kräuteröl ein, das verhindert das Klebenbleiben & sorgt für mehr Geschmack! Bei Mais und Erdäpfeln empfiehlt sich das Vorkochen bzw. das Blanchieren. So verringert sich die Garzeit am Grill. Große Knollen können auch halbiert oder in 1 cm Scheiben geschnitten werden, bevor sie am heißen Rost Platz finden.

Große Champignons & Tomaten eignen sich fürs Füllen. Streichen sie einfach etwas Frischkäse mit feingehackten, frischen Kräutern in die ausgehöhlten Giganten & garen Sie sie kurz am Grill. Voilà, so schnell geht‘s! 

Hier finden Sie regionale Lebensmittel für den nächsten Grillabend: Lebensmittel in Niederösterreichs Regionen kaufen!

Karfiol leicht angebraten in einer Pfanne

2. Gemüsesteak

Wer sagt, dass man Gemüse fürs Grillen immer kleinschnippeln muss? Ein Karfiol eignet sich grob aufgeschnitten ideal als Veggie-Steak. Halbieren Sie dazu einfach einen Karfiol und schneiden sie jeweils von der Mitte weg eine ca. 2 cm dicke Scheiben ab. Mit Öl einpinseln & frischen Kräutern würzen, ab auf den Grill damit!

Genusstipp: Neben herkömmlichen BBQ-Saucen eignen sich Kräuter-Öl-Pestos ideal zu Grillgemüse!

3. Grillobst als Dessert

Der Sommer bringt neben frischem Gemüse auch süße Früchte auf den Grill! 

  • Gegrillte Marillen mit Honigmüsli - in 4 einfachen Schritten
  1. Marillen halbieren & entkernen
  2. mit neutralem Öl einpinseln & auf den heißen Grillrost legen
    Sobald die Früchte an Konsistenz verlieren, in eine hitzebeständige Pfanne geben und erneut auf den Rost stellen.
  3. Die Früchte mit Walnüssen und Haferflocken bestreuen, bei Bedarf auch wenden.
  4. Anschließend mit Honig toppen & mit Bauernhofeis servieren.

Sonnengereifte Marillen erhalten Sie bei unseren Partnerbetrieben: