Mohn-Himbeer-Schnitte
Icon Sommer Icon Herbst

Mohn verbacken in Mehlspeisen ist typisch für Niederösterreich. Die Schnitte schmeckt besonders saftig.

Mohnschnitte mit Himbeer-Topping

Zutaten

FÜR DEN TEIG

5 Eidotter

6 Eiklar

125 g Butter

40 g Staubzucker

Vanillezucker

Zimt, Salz

100 g Kristallzucker

150 g Mohn gerieben

100 g geriebene Nüsse

25 g Maisstärke

Weinstein-Backpulver

FÜR DIE PUDDINGBESCHICHTUNG

1/4 l Milch

20 g Vanillepuddingpulver

Zucker nach Geschmack

1/4 l Schlagobers

2 1/2 Blatt Gelatine

Zucker

500 g Himbeeren - frisch oder gefroren

Zubereitung

Eier trennen, Butter, Staubzucker, Vanillezucker sowie eine Messerspitze Zimt und Salz schaumig rühren. Dotter nach und nach einrühren. Eiklar mit Kristallzucker zu schmierigem Schnee schlagen. Maisstärke, Backpulver und Nüsse gut mischen und abwechselnd mit dem Eischnee unter die Dottermasse heben.

Kasten- oder Tortenform mit Backpapier auskleiden, Masse einfüllen und bei 175°C Heißluft für 30 bis 35 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Aus Milch, Puddingpulver und Zucker einen Pudding kochen, kurz überkühlen und die eingeweichte Gelatine einrühren. Mit Schneebesen Masse sehr gut verrüren und auflösen.

Schlagobers schlagen und unter den Pudding heben. Die Creme etwas stocken lassen, die Schnitten rundum einstreichen. Für die Dekoration etwas Creme in einem Spritzsack füllen.

1 Stunde kühl stellen, den Rand mit Creme verzieren, Himbeeren auflegen.

Tipp: Ein Teil der Himbeeren kann mit Tortengelee laut Packungsanleitung zum Verzieren verwendet werden.

Ein Rezept aus dem Kochbuch "Waldviertler Spezialitäten - Sauer, süß & selten" der Volkskultur Niederösterreich.

   

Weiterführende Links

Waldviertler Graumohn und Weißmohn jetzt im "So schmeckt Niederösterreich"-Onlineshop bestellen.

Kochen & Backen mit Mohn - Das müssen Sie dazu wissen!