Waldviertler Mohnnudeln
Icon Frühling Icon Sommer Icon Herbst Icon Winter

Mohnnudeln appetitlich angerichtet

Schupfnudeln aus feinem Erdäpfelteig in Butter und Mohn geschwenkt - typisch für Niederösterreich und das Waldviertel.

Zutaten

Für den Teig

500 g mehlige Erdäpfel

150 g Weizenmehl

30 g Butter

1 Ei

Salz

Für die Mohnmasse

200 g Mohn gequetscht

10 g Butter

Vanillezucker

Staubzucker

Rum

Zubereitung

Die Erdäpfel kochen und auskühlen lassen (geht auch am Vorabend). Gekochte Erdäpfel schälen und durch die Kartoffelpresse drücken. Mit Mehl, dem Ei, etwas Salz und der Butter zu einem festen Teig verkneten. Fingerdicke Rollen aus dem Teig formen und in 3 cm lange Stücke schneiden. Diese zu Nudeln wutzeln und in siedendem Salzwasser kurz kochen lassen, bis sie aufschwimmen. Schupfnudeln abseihen, kurz kalt abschrecken und abtropfen lassen.

Die abgetropften Schupfnudeln in zerlassener Butter, Zucker, etwas Vanillezucker und einem Schuss Rum schwenken. Genügend Waldviertler Mohn darunter mischen und mit Staubzucker bestreut servieren.

 

Videoanleitung fürs Schupfnudeln Wutzeln

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen