Frischkäse­nockerl mit Rhabarber-Erdbeer-Ragout
Icon Frühling Icon Sommer

Rhabarber-Erdbeer-Ragout

Zutaten

Für die Frischkäsenockerl

200 g Frischkäse

200 g Joghurt

200 g Schlagobers

3 EL Staubzucker

4 Blatt Gelatine

1/2 Zitrone

Rum

Melissenblätter

Für das Ragout

200 g Rhabarber

200 g Erdbeeren

1/8 l Traubensaft

3 EL Kristallzucker

1 Vanilleschote

Rum

Zubereitung

Für die Frischkäsenockerl Schlagobers steif schlagen. Frischkäse, Joghurt, etwas Rum und Zucker mit abgeriebener Zitronenschale gut verrühren. Gelatine in etwas kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken und mit Zitronensaft langsam erwärmen. Zuerst 2 EL Frischkäsemasse zur lauwarmen Gelatine geben und verrühren, bis sich die Gelatine auflöst. Dann die restliche Masse mit einem Schneebesen unterheben, bis sie zu gelieren beginnt. Nun den geschlagenen Schlagobers unterrühren und die Creme kaltstellen.

Für das Ragout Rhabarber schälen und klein schneiden. Zucker in einem Topf karamellisieren und mit dem Traubensaft ablöschen. Aufkochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann Rhabarber, Vanillemark und Rum dazugeben. Ragout 3-5 Minuten lang köcheln und anschließend abkühlen lassen. Erdbeeren waschen, zerkleinern und unter das abgekühlte Rhabarber-Ragout rühren. 

Aus der Creme Nockerl formen, auf dem Rhabarber-Erdbeer-Ragout anrichten und mit Melissenblättern garnieren.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen