Türnitzer Saiblingsfilet auf Krengemüsebällchen
Icon Frühling Icon Sommer Icon Herbst Icon Winter

saibling_gemuese1.JPG

Zutaten

Für 2 Portionen:

2 Saiblingsfilets à 200 g

Salz

Saft von 1 Zitrone

2 Knoblauchzehen

Rapsöl

einige Rosmarin- und Thymianzweige

Für das Krengemüse

1 Karotte

1 Gelbe Rübe

2 Erdäpfel

½ Stange Lauch

etwas Butter

1 Lorbeerblatt

Suppenwürze

150 ml Schlagobers

1 EL Tafelkren

Salz

Zubereitung

Saiblingsfilets auf ein Gitter (Einsatz für Dämpfer) legen, mit Salz würzen, mit Zitronensaft beträufeln, mit Thymian, Rosmarin und angedrücktem Knoblauch belegen, im Dampfgarer 3 bis 5 Minuten garen. 

Für das Krengemüse Karotte, Gelbe Rübe und Erdäpfel schälen, aus dem Gemüse mit Hilfe eines Parisienneausstechers Kugeln ausstechen und diese kurz blanchieren. Die Gemüsekugeln mit dem in Streifen geschnittenen Lauch in aufschäumender Butter kurz anschwitzen, Lorbeerblatt zufügen, mit etwas Wasser untergießen, etwas Suppenwürze hinzufügen, Obers zugießen, kurz aufkochen lassen, Tafelkren zufügen und durchschwenken, mit Salz abschmecken.

Saiblingsfilets aus dem Dampfgarer nehmen, die Haut abziehen und auf dem Krengemüse anrichten. Je nach Saison mit Thymianzweigen, Bärlauch-, Schnittlauch- oder Ringelblumenblüten servieren.

Dieses Rezept aus dem Mostviertel hat beim "So schmeckt Niederösterreich"-Rezeptwettbewerb gewonnen.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen