Karpfensuppe
Icon Sommer Icon Herbst

Karpfensuppe, traditionell mit Paprika und Sauerrahm verfeinert

Zutaten

1 bis 1,5 kg ganzer Karpfen

1-2 Erdäpfel

1 l Wasser

0,25 l Weißwein, trocken

ca. 50 g Butter

1/2 Becher Sauerrahm

2 EL Paprikapulver, edelsüß

Salz, 1 TL Pfefferkörner, 2-3 Lorbeerblätter

Schnittlauch und Semmelwürfel zum Garnieren

Zubereitung

Karpfen innen und außen kühl abwaschen und abrinnen lassen. Kopf und Schwanzflosse großzügig klein schneiden. Den Fisch anschließend filetieren. Die Filets häuten und zur Seite stellen.

Zwiebeln in kleine Ringe schneiden, mit den "Fischabfällen" in den Kochtopf geben. Wein und Wasser eingießen. Mit Salz würzen, Lorbeerblätter und Pfefferkörner beigeben. Alles zusammen aufwallen lassen und 30 Minuten auf kleiner Flamme sieden lassen. Dann den Fischfond abseihen.

Die Erdäpfel schälen und in 2 cm große Würfel schneiden. Paprika waschen, putzen und kleinschneiden. Butter in einem zweiten Kochtopf aufschäumen lassen. Paprikapulver kurz anschwitzen, Erdäpfel- und Paprikawürfel dazufügen und mit Fischfond aufgießen. Suppe zum Kochen bringen und noch 15 Minuten leicht wallen lassen. Karpfenfilets in den Sud geben und 10 Minuten ziehen lassen. Dabei nicht umrühren!

Die Butter in einer Pfanne schmelzen und die Semmelwürfel anrösten. Sobald die Filets gar sind, Suppe in Tellern anrichten und mit Sauerrahm verfeinern. Anschließend mit Schnittlauch dekorieren und mit den gerösteten Semmelwürfeln servieren.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen