Logo So Schmeckt Niederösterreich

Süßer Striezel-Nikolaus
Icon Winter

Am 6. Dezember gibt's Nikolause als süßes Frühstücksgebäck - mit unserem Germteig-Rezept zaubern Sie Nikolo-Striezel für Ihre Liebsten!  

Nikolaus, geformt aus Striezelteig
Am 6. Dezember gibt's Striezel-Nikolos zum Frühstück!

Zutaten

Striezel-Germteig vorbereiten,
das Rezept reicht für 10 Nikolause
oder für 3 kleine Striezelzöpfe & 2 Nikolause

1 Eidotter

Zum Verzieren: Rosinen, Haferflocken, Hagelzucker, Nüsse...

Zubereitung

Den Striezelteig nach dem Germteig-Rezept von "So schmeckt Niederösterreich" vorbereiten. Das Rezept reicht in Summe für ca. 10 Stück Nikolaus-Striezel, oder für 3 kleine Striezelzöpfe und 2 Nikolause. 

Das Backrohr auf 180°C (Heißluft) vorheizen.

Ein Stück Teig zu einem Dreieck formen, das etwa so hoch und so breit wie eine Handfläche ist. Eine Kugel für den Nikolaus-Kopf formen und an der oberen Ecke des Dreiecks platzieren. Etwas Teig zu Strängen drehen und als Gliedmaßen am Nikolaus-Leib anmachen.

Die Erkennungsmerkmale eines Nikolauses sind Mütze und Stab. Ein Vollbart darf auch nicht fehlen. Die Merkmale aus Teig formen und ergänzen. Für den Bart empfiehlt es sich, sehr dünne Stränge zu rollen, diese in der Hälfte zu falten, ineinander zu drehen und anschließend auf die untere Hälfte des Kopfes zu legen.

Die Nikolause mit Eidotter bestreichen. Mit Rosinen (Augen), Nüsse, Haferflocken und Hagelzucker verzieren und für ca. 12 Minuten backen.

TIPP: Unser Nikolaus-Striezel-Bild können Sie anklicken, vergrößern und so als Vorlage verwenden!