Logo So Schmeckt Niederösterreich

Gemüserisotto mit Emmerreis
Icon Frühling Icon Sommer Icon Herbst Icon Winter

Die Vorzüge des Marchfeld als himmlisch cremiges Risotto! 

Gemüserisotto mit regionalem Emmergetreide
Die Vorzüge des Marchfeld - Getreide & Gemüse - als köstliches Risotto.

Zutaten

400 g Emmerreis

1/2 Stück Kohlrabi

200 g Karotten

100 g Sellerie

100 g Kohlsprossen

1 große Zwiebel

250 ml Obers

Salz & Pfeffer

Kürbiskernöl, Sonnenblumen & Hartkäse fürs Garnieren

Zubereitung

In einem Topf ca. 2,5 l Wasser aufsetzten und einen halben Teelöffel Salz zugeben. Im Salzwasser den Emmerreis ca. 15 Minuten bissfest kochen, anschließend abseihen.

Das restliche Gemüse waschen, ggf. schälen und zu kleinen Würfeln (ca. 1 cm) schneiden. Gemüsereste in einem separaten Topf mit Wasser zu einem Gemüsefond aufsetzten. Die Gemüsewürfel in ein hitzebeständiges Sieb geben und in den kochenden Fond hängen, bis die Würfel bissfest sind.  

Den Emmerreis in einen hohen Topf umfüllen und erhitzen, etwas Gemüsefond sowie die Gemüsewürfel aus dem Sieb zugeben. Das Obers beigeben, aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Je länger das Obers ins Gemüserisotto einkocht, desto cremiger wird es. 

Risotto in einem hohen Teller anrichten. Je nach Geschmack mit Kürbiskernöl, Sonnenblumenkernen und/oder gehobeltem Hartkäse garnieren.

Saisontipp: Je nach Saison kann kochfestes Gemüse ergänzt und/oder ausgetauscht werden, wie etwa Fenchel, Spargel, Pastinaken, Fisolen oder Erbsen.

Zusatzinfo: Alte Getreidesorten liefern ein Plus an wertvollen Inhaltsstoffen. Der Gehalt an Aminosäuren, Mineralstoffen und Vitaminen wie Beta-Carotin ist in Einkorngetreide deutlich höher als beispielsweise in Weizen.