Kulinarischer Jahresrückblick

„So schmeckt Niederösterreich“ blickt auf ein Jahr voller regionaler Köstlichkeiten zurück. Feierlichkeiten und Saisongenuss ließen die niederösterreichischen vier Viertel aufleben.

LH-Stv. Stephan Pernkopf mit

LH-Stv. Stephan Pernkopf mit "So schmeckt Niederösterreich" Partnerbetrieb Biobeeren­garten Hummel am Erntedankfest in Wien.

Wie heißt es so schön? „Musik konserviert Zeit und Raum. Gerichte und deren Düfte lassen fast vergessene Erinnerungen zum Leben erwecken“. Eingestimmt durch dieses Motto blicken wir gemeinsam auf ein geschmackvolles Jahr zurück.

Ein Jahr, vier Saisonen und zahlreiche kulinarische Highlights wurden 2019 durchlebt. Vom frühlinghaften Osterstrietzel in den Frühsommer mit frischen Radieschen über den fruchtreichen Sommer bis hin zum Herbst mit Wild und Schwammerln und dem winterlichen Festtagsfisch.

Die vier Jahreszeiten lassen die niederösterreichischen Regionen kulinarisch in ihrer Vielfalt aufblühen. Wie „So schmeckt Niederösterreich“ die Köstlichkeiten saisongerecht gekonnt in Szene setzt, erfahren Sie hier!

   

„So schmeckt Niederösterreich“ feiert regionale Kulinarik

Wir feiern die Feste, wie sie fallen. Zum Jahresbeginn war der Oster-Erlebnismarkt im Palais NÖ der Auftrakt. Osterspezialitäten und Kinderprogramm machten bewussten Genuss möglich. Frühjährliche Tradition und Kulinarik wurde auch beim Grafenegger Frühling belebt.  

Verköstigten zahlreiche Partnerbetriebe die Gäste beim frühjährlichen Treiben, wurde es im Sommer ruhig. Die heißen Monate wurden für die Ernte der Qualitätsprodukte genutzt. Obst und Gemüse, Getreide sowie Kräuter werden im Herbst gefeiert: Beim Erntedankfest im Augarten, Wien wurde die Vielfalt Niederösterreichs kulinarisch erlebbar. 

Mit Mohnnudeln, Fischlocken und Käsespätzle neigt sich das „So schmeckt Niederösterreich“-Jahr mit dem veranstalteten Adventmarkt im Palais NÖ dem Ende zu. Schmackhaft wie einst und jetzt ruht die Kulinarik in Niederösterreich aber nur in Bezug auf seine Großveranstaltungen.

Anstehende Veranstaltungen sind im "So schmeckt Niederösterreich"-Veranstaltungskalender aufzufinden.

4 Jahreszeiten in 4 Vierteln

Niederösterreichs Kulinarik punktet mit abwechslungsreichem Menüplan. Bezieht man nämlich saisonale Produkte, erfreut sich der Gaumen an der niederösterreichischen Vielfalt. 
In den vier Vierteln gibt es Abwechslung zur Genüge.

  • Mostviertler Frühling

Im Frühling verführt das Mostviertel mit dem regionstypischen Schafkäse ganz besonders. Kombiniert mit Kürbiskernöl ein Frischekick, der auch in den Wintermonaten schmeckt. 

  • Sommerfrische im Industrieviertel

Erfrischend bleibt es mit den Heurigenjausen auch im Sommer. Einzigartigen und ganzjährigen Jausengenuss gibt es im Industrieviertel. Hier findet man das luftgetrocknete Rindfleisch, das sogenannte „Bündner“. Hauchdünn geschnitten ein Muss auf jeder Bettljause.

  • Weinviertler Herbsttropfen

Herbstgenuss im Glas findet man im Weinviertel. Verführen im Sommer die süßen Trauben am Rebstock, werden sie im Herbst zu wahren Edeltropfen gepresst. Abgefüllt in Falschen hat der Weinviertler Wein über das ganze Jahr Saison.

  • Winterlicher Waldviertel-Schmaus

Vor den Weihnachtstagen lädt das Waldviertel zum Kulinarik-Aufenthalt. Für die winterlichen Festtage gibt es Mitbringsel, die als Festtagsschmaus verkocht werden können: Waldviertler Karpfen als Hauptspeise und Graumohn für Mohnzelten als Nachtisch.

Hier gibt es traditionelle niederösterreichische Viertelsrezepte zum Nachkochen.

Heißer Winter

In den Wintermonaten laufen die Öfen heiß. Die zahlreichen Fest- und Urlaubstage geben Anlass, in der Küche hochaktiv zu werden. Kulinarische Selberverwirklichung bieten das Backen von Weihnachtsbäckerei, das Kochen vom Festtagsschmaus und das Zubereiten von Heißgetränken. 

Nützen Sie die Gelegenheit und wärmen Sie den Ofen vor. In der „So schmeckt Niederösterreich“ Rezeptsammlung nachschlagen und loslegen!

Weiterführende Links

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen