Bäckerei-Café Jakob und Karl Braun


Angebot

Die Klassiker: Hausbrot, Vorschussbrot (Weißbrot), Baguette hell, Braunspitz-Baguette, Ciabatta; Für feine Gaumen: Roggenmalzbrot, Waldstauden-Roggenbrot, Waldstauden-Vollkornbrot, Traubenkern-Dinkelbrot, Weißes Dinkelbrot (Brotbuchteln), Dinkelvollkornbrot (Jakobsbrot); Unterschiedlich gefüllt: Nussbrot, Grammel-Nuss-Brot, Gemüsebrot, Tortano (Pizzabrot); Spezielles Gebäck: Handsemmerl, Braunspitz, Geistesblitz, Braunschgerl, Rebstock, Dinkelherz, Supergsund-S, Erdäpfel-Traubenkern-Baguette, Spezial-Ciabatta, Kürbiskern-Dinkel-Spitz, Traubenkern-Flutes; Ausgezeichnete Brote: Hausbrot, Waldstaudenroggenbrot, Waldstaudenvollkornbrot

Bäckerei-Café Jakob

Die Bäckerei Braun wird bereits seit 1932 in 4. Generation geführt. Die besondere Beziehung zwischen Vater Karl und Sohn Jakob ist sehr wichtig für das Betriebsklima. Bezüglich der Werte sind sie sich als bewährtes Vater-Sohn-Gespann immer einig und in vielen anderen Angelegenheiten sind sie die perfekte Ergänzung. Im familiär-geführten Unternehmen helfen alle zusammen und jeder hat seine besondere Rolle. Das kleine Team an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bildet das Herzstück des Betriebes, denn jede/r Einzelne ist für sie unentbehrlich.

Die Rückbesinnung auf die Wurzeln der traditionellen Backkultur bildet für Familie Braun die Grundlage der Arbeit. Die sorgsame Teigbereitung mit den eigenen Natursauerteigen spielt eine zentrale Rolle. Zeit ist die wichtigste Zutat. Den Teigen wird die Ruhe gegeben, die sie brauchen und die Bäcker selbst nehmen sich Zeit für Handwerk, Produkte, für die Kunden und für ihre Leidenschaft. In diesem Sinne werden auch alte, mancherorts bereits in Vergessenheit geratene Getreidesorten und Gewürze wie Emmer, Waldstaudenroggen, Brotklee oder Galgant verwendet.

Die Rohstoffe werden mit sehr viel Bedacht ausgewählt. Dabei wird besonders auf Herkunft, Qualität, Saisonalität, Verarbeitung Nährstoffe und die Wirkung auf den Körper geachtet. Hochwertige Brot- und Backwaren entstehen durch die Verwendung hochwertiger Zutaten. Durch die achtsame Auswahl der Zutaten, die Ausführung von Tradition und echter Handarbeit sowie durch die Wertschätzung von Lebensmitteln und die bewusste Reduktion von Müll leistet der Betrieb einen wertvollen Beitrag zur Nachhaltigkeit.

Unter dem Credo „aus der Region für die Region“ sind Jakob und Karl stets bemüht, die Rohstoffe direkt von den „nächsten Nachbarn“ zu beziehen. Dadurch wollen sie nicht nur ein Gefühl von Solidarität entwickeln, sondern auch zeigen, wie wundervoll die Region in all ihren – nicht nur kulinarischen – Facetten ist.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen