hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

soschmeckt - Logo

Gemüsepyramide

Auf wenigen Quadratmetern kann mit der Gemüsepyramide kiloweise Gemüse kultiviert werden. Mit Hilfe der Broschüre (mit Bauanleitung und vielen Tipps) kann jeder seine eigene Pyramide bauen.

Bub bei Pyramide
© C. Radinger

Die Erdäpfelpyramide aus dem Vorjahr, quasi ein gestapeltes Hochbeet, geht heuer in die zweite Runde. „So schmeckt Niederösterreich“ ruft Kindergärten, Schulen, Gemeinden, Vereine und alle, die motiviert sind selbst aktiv zu werden, zum Mitmachen auf. Unter dem Motto „säen, ernten, essen“ heißt es selbst Gemüse zu kultivieren und zu erleben.

Immer weniger Menschen wissen woher unsere Lebensmittel kommen, die scheinbar unbegrenzt und zu jeder Zeit zur Verfügung stehen. Mit dem Projekt Gemüsepyramide möchte „So schmeckt Niederösterreich“ das Bewusstsein für den Wert von Lebensmitteln stärken – vor allem bei der jungen Generation.

Gemüse beim Wachsen zusehen

Letztes Jahr wurden in ganz Niederösterreich hunderte Pyramiden von „Erdäpfelpyramiden-Fans“ aufgestellt. Gemeinsam die Pyramide zu errichten, die Pflanzen zu pflegen, zu ernten und zu essen schweißt zusammen. Ob in der Schule, im Kindergarten, im Seniorenheim oder als Familienprojekt: gemeinsam aktiv werden macht Spaß! Diese Pyramiden können weiter verwendet werden.

Manche Tischler bieten fertig gezimmerte Pyramidenbausets an. Gemüsesaatgut und Saaterdäpfel können Sie auch nach belieben selbst besorgen. AnbieterInnen haben wir für Sie zusammengetragen.

Letzte Aktualisierung: 05.07.2016