hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

soschmeckt - Logo

Rezeptesammlung

Zwiebelkuchen

Der Weinviertler Zwiebelkuchen von Verena Pelikans Blog Sweets & Lifestyle® hat das ganze Jahr Saison, schmeckt aber am besten beim Picknick im Weingarten.

Saison: Frühling, Sommer, Herbst

Zwiebelkuchen mit Germteig auf einem Brett angerichtet
© Sweets & Lifestyle® by Verena Pelikan (www.sweetsandlifestyle.com)

Zutaten

Germteig

200 ml lauwarmes Wasser
21 g frische Germ (alternativ: 1 Pkg. Trockengerm)
1/2 TL Kristallzucker
400 g glattes Mehl
40 g zimmerwarme Butter
1/2 TL Salz

Zwiebel-Belag

500 g weiße Zwiebel
300 g rote Zwiebel
3 EL neutrales Pflanzenöl oder Butter
3 Eier
250 g Sauerrahm
120 g Schnittkäse
1 EL Kümmel 
1 Prise Muskatnuss
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Für den Germteig die frische Germ gemeinsam mit dem Kristallzucker in das lauwarme Wasser geben und so lange rühren bis sie sich aufgelöst hat.
Das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen. Das Wasser mit der aufgelösten Germ hineingießen und 15 Minuten an einem warmen Ort stehen lassen. In dieser Zeit müssen sich Bläschen bilden.

Die zimmerwarme Butter in Stücke schneiden und gemeinsam mit dem Salz zu den restlichen Zutaten in die Schüssel geben und zu einem Teig verkneten. Diesen mit etwas Mehl bestäuben, mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen. In dieser Zeit muss ich das Volumen mindestens verdoppeln.

Zwiebel-Belag: Während der Teig geht, die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Große Ringe gegebenenfalls halbieren. Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebelringe im heißen Öl glasig dünsten. Anschließend abkühlen lassen. Die Eier mit dem Sauerrahm verrühren. Salz, Pfeffer, Kümmel und eine Prise Muskatnuss hinzugeben. Zwei Drittel der gedünsteten Zwiebel hinzugeben und unterrühren. Den Käse reiben und die Hälfte davon unter die Ei-Zwiebel-Mischung rühren.

Das Backrohr auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. 

Den Germteig noch einmal gut durchkneten und anschließend mithilfe eines Nudelwalkers ca. 1/2 cm dick auswalken. Den Germteig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. An den Rändern den Teig etwas höher ziehen, sodass der Zwiebel-Belag nicht auslaufen kann.
Die Ei-Zwiebel-Mischung gleichmäßig auf dem Germteig verteilen. Zum Schluss die übrig gebliebenen gedünstete Zwiebelringe und den zur Seite gestellten gerieben Käse darauf verteilen. 

Den Zwiebelkuchen für ca. 40 Minuten im vorgeheizten Backrohr backen. Entweder sofort in Stücke schneiden und servieren, oder auskühlen lassen und anschließend in Stücke schneiden und servieren.

Serviervorschlag: Der vegetarische Zwiebelkuchen schmeckt warm und kalt. Besonders gut passt ein Glas Sturm oder Wein zum Zwiebelkuchen.

Tipp: Wer mag kann den Zwiebelkuchen noch mit Speck verfeinern. Dazu ca. 150 g Schinkenspeck würfelig schneiden und gemeinsam mit den Zwiebelringen in der Pfanne anbraten.