Barrierefrei am Oster-Erlebnismarkt

Am 27. und 28. März 2020 lädt "So schmeckt Niederösterreich" wieder zum Oster-Erlebnismarkt ein. Erleben Sie typisch niederösterreichische Kulinarik, Kunsthandwerk, Do it yourself-Stationen und buntes Kinderprogramm. Freier Eintritt. 

Der Blick auf die Bühne am Oster-Erlebnismarkt von

Der Oster-Erlebnismarkt von "So schmeckt Niederösterreich" im Palais NÖ, Wien.

Alljährlich erweckt der Oster-Erlebnismarkt von "So schmeckt Niederösterreich" das Palais NÖ aus dem Winterschlaf. Das sogenannte „Alte Landhaus“ (Herrengasse 13, 1010 Wien) öffnet seine Tore für Live-Musik, typische Schmankerln und das vielseitige Kinderprogramm. Nach dem  Motto „Do it yourself“ können alle BesucherInnen bei Workshops und Stationen Osterbräuche und -gerichte kennenlernen und auch selbst Hand anlegen.

Um den Besuch für Gäste mit körperlichen Einschränkungen, Gehilfen oder Kinderwägen möglichst angenehm zu gestalten, haben wir die barrierefreie Anreise, Gebäude- und Ostermarktbesichtigung ausgearbeitet. 

Vor Ort finden Sie Unterstützung am Infostand im Eingangsfoyer sowie in jeder Räumlichkeit durch geschultes Personal.

Oster-Erlebnismarkt – wann, wo und wie?

Der „So schmeckt Niederösterreich" Oster-Erlebnismarkt findet im Palais Niederösterreich (Herrengasse 13, 1010 Wien) bei freiem Eintritt statt. Am Freitag, 27. und Samstag, 28. März 2020 ist von 10 bis 20 Uhr für Sie geöffnet. Am Freitag findet um 16 Uhr die feierliche Eröffnung im Rittersaal mit den Ehrengästen statt.

Der Ostermarkt erfreut sich großer Beliebtheit und weist an beiden Veranstaltungstagen ungefähr 20.000 BesucherInnen auf. Aufgrund des großen Besucherandrangs kann es zu erschwertem Durchkommen in den Gängen kommen. Gästen mit Gehhilfen oder Kinderwägen empfehlen wir daher, den Ostermarkt am Vormittag zu besuchen. Die Personendichte ist da zumeist geringer. Der Zutritt mit Führhunden ist im Palais NÖ erlaubt. 

Zur Ihrer Sicherheit werden die Räumlichkeiten videoüberwacht. In allen Räumen steht außerdem eingeschultes Personal bereit, das Ihnen gerne bei Fragen oder Notfällen behilflich ist. Im Haus ist während der Veranstaltung auch ein Sanitätsdienst.

Hier finden Sie nähere Informationen zum Oster-Erlebnismarkt und sämtliche „So schmeckt Niederösterreich“-Partnerbetriebe vor Ort.

Barrierefreie An- und Abreise

Die öffentliche Anreise ist barrierefrei möglich. Dazu nutzen Sie am besten die U-Bahn. Die nächstgelegene U-Bahnstation ist die U3 Herrengasse. 

Von der Station Herrengasse erreichen Sie den Ausgang Minoritenplatz in Richtung Palais NÖ über den Lift (Achtung: Geteilte Liftlösung!). Mögliche Informationen zu Störungen der Liftanlage erhalten Sie beim Wiener Linien Servicetelefon unter 01/7909 100. Die Wegstrecke vom Stationen-Ausgang bis zum Haupteingang des Palais Niederösterreich beträgt ca. 200 Meter.

Falls Sie keinen Lift benötigen, können Sie gerne auch den Ausgang Fahnengasse benutzen. Dort steht in Richtung Ausgang eine Rolltreppe zur Verfügung. Achtung, um in die Station hinunter zu gelangen gibt es bei diesem Eingang im ersten Abschnitt nur eine herkömmliche Treppe.

In nächster Nähe finden Sie außerdem die Busse 1A und 2A sowie die Straßenbahnen 1, 71 oder D. 

Ostermarkt-Runde im Palais NÖ

  • Eingang und Innenhof

Der Haupteingang des Oster-Erlebnismarktes befindet sich auf der Herrengasse 13 im 1. Wiener Gemeindebezirk. Ebenerdig gelangen Sie in das Eingangsfoyer, in dem sich der Informationsstand auf der rechten Seite befindet. Geschultes Personal steht dort für Fragen bereit.

Wenn Sie gerade durch das Eingangsfoyer gehen gelangen Sie in den rechteckigen Innenhof. In der ersten Hälfte befinden sich links und rechts Schmankerlhütten der „So schmeckt Niederösterreich“-Partnerbetriebe. Hier können Sie regionale Köstlichkeiten wie Mohnnudeln, Marillenknödel, Grammelknödel mit Sauerkraut, Osterschinken, uvm. bei Live-Musik von Pop, Jazz, Klassik bis hin zu schräger Volksmusik genießen.
Dieser Teil des Innenhofes wird durch ein Zeltdach überdacht. Für diesen Zweck sind mehrere Traversensteher mit Betonfüßen aufgestellt. Zwischen den Traversen befinden sich außerdem Stehtische. 

Musikalische Umrahmung erfolgt durch Musikgruppen und Chöre. Diese sind auf der Bühne platziert, die  mittig im vorderen Bereich vom Innenhof zu finden ist. Rechts vor der Bühne befindet sich ein Notausgang. 
  

  • Gebäudeeingang und Aufzug

Am linken Ende des Innenhofes können Sie barrierefrei ins Gebäude gelangen. Wenden Sie sich dann nach links, können Sie die Rampe nutzen und gelangen durch den linken Türdurchgang in den Vorraum. Rechts am Ende des Vorraums befindet sich der Aufzug, mit dem Sie in den 1. Stock gelangen. Eine Rampe führt auf der linken Seite durch einen Türdurchgang in den Vorraum, so Kulinarik- und HandwerksausstellerInnen. Im Erdgeschoß links gibt es neben zahlreichen Informationsständen ein Kaspertheater, im Erdgeschoß rechts gibt es eine Kinderbackstube. 

  • barrierefreie Toiletten

Im 1. Stock gibt es im Rittersaal ein Kaffeehaus mit Sitzmöglichkeiten. Dort finden Vorträge statt. Kulinarik und Handwerk zum mit nach Hause nehmen bieten AusstellerInnen in den restlichen Sälen an. Im ersten Raum rechts finden Sie auch eine barrierefreie und mit Rollstuhl befahrbare Toilette

Die Informationen rund um einen barrierefreien Besuch beim „So schmeckt Niederösterreich“-Ostermarkt wurden in Kooperation mit Media Contacta Ges.m.b.H. ausgearbeitet.