NÖ Kulinarik als Erlebnis-Österreich

"So schmeckt Niederösterreich" feiert 15-jähriges Bestehen. Zeitgerecht zur Feierlichkeit erfasste der ORF den Wirkungsbereich der größten Kulinarik-Initiative des Bundeslandes Niederösterreich in der Ausgabe „Erlebnis Österreich – Heimische Vielfalt mit Genuss“.

15 Jahre So schmeckt NÖ

"So schmeckt Niederösterreich" deckt seit über 15 Jahren den Tisch mit heimischen Genüssen. Ein Grund zum Feiern!

Aus der einfachen Idee heimische Genüsse zu fördern und Bewusstsein für regionale Lebensmittel zu schaffen, wurde über die letzten 15 Jahre eine wahre Erfolgsgeschichte. „So schmeckt Niederösterreich“ vereint als Kulinarik-Initiative des Landes Niederösterreich unter einer Dachmarke mittlerweile über 500 Partnerbetriebe. Die Initiative ist somit die größte bestehende Kulinarik-Bewegung im Bundesland.

Ihr Angebotsbogen umfasst Veranstaltungen, Aktionen, Schulkooperationen und starke Online-Präsenz. Das Angebot wurde vom ORF in einer Ausgabe "Erlebnis-Österreich" erfasst. Bisherige Entwicklungen mit aktuellen Zielen der Partner gibt es in der ORF-Verfilmung „Erlebnis Österreich – Heimische Vielfalt mit Genuss“ zu bewundern!

Es war einmal…

Es war einmal eine einfache Idee: Regionale ProduzentInnen fördern und Bewusstsein für heimische Spezialitäten stärken! Diese wurde zur Grundlage der Plattform "So schmeckt Niederösterreich". Die Vision, die kulinarische Vielfalt in Niederösterreich vereint zu präsentieren, sollte zunächst mit einigen PartnerInnen in Angriff genommen werden. Die ersten Zuständigen der Initiative fuhren daher quer durch Niederösterreich um Direktvermarktungs- und Gastronomiebetriebe sowie Gewerbebetreiber von einer Partnerschaft zu überzeugen. Serviceangebote und Aktionen wurden gesetzt und erweitert.

Heutzutage reicht der Angebotsbogen von genussreichen Erlebnismärkten wie etwa zu Ostern und im Advent über Aktionen wie „Mahlzeit“ und lehrreiche Genussschulen für Jugendliche. Neben dem Angebot sind auch die Partnerschaften gestiegen: Über 500 Partnerbetriebe verzeichnet „So schmeckt Niederösterreich“ mittlerweile!

ProduzentInnen vor den Vorhang!

Zu den heimischen Spezialtäten gehört ein Gesicht – und zwar jenes der regionalen ProduzentInnen. Diese Überzeugung lebt „So schmeckt Niederösterreich“ seit Beginn. Nicht zuletzt wird das auch in der ORF Ausgabe „Erlebnis Österreich - Heimische Vielfalt mit Genuss“ ersichtlich. Daher werden im ORF-Beitrag einige der namhaften PartnerInnen mit deren Betrieben und Projekten vorgestellt:

Nicole Schnitzler stellt ihre „Schmankerl Hittn“ in Grafenschlag im Waldviertel vor. Die Mangalitza-Schweine-Produzentin hat sich die Hütte mit Rund-um-die-Uhr-Selbstbedienungsladen als innovativen Vertriebsweg eingerichtet. Kooperationen mit über 40 DirektvermarkterInnen ermöglichen ein breites Sortiment - von Marmeladen über Schinken, Teigwaren, Milch und Milchprodukte.

Auf altbewehrte Rezepte setzt das „Wirtshaus im Demutsgraben“ bei Zwettl im Waldviertel. Die Zubereitung der Köstlichkeiten ist jedoch kein Geheimnis: Das Wirtshaus teilt seit Jahren typische Waldviertler-Rezepte wie seine Waldviertler Knödel-Variationen. Zu finden sind diese in unserer Rezeptsammlung

Die Bäckerei von Raphael Hugl setzt ebenfalls auf Altbewehrtes. In der „Huglerei“ im kleinen Weinviertler Ort Stützenhofen entstehen so spezielle niederösterreichische Geschmackserlebnisse wie der von Rapahel kreierte „Veltliner Spitz“. 

Vom Wein- und Waldviertel geht es ab in das Tullnerfeld: Hier findet sich der Betrieb „Bauer Genuss Erleben“. Astrid Ettenauer und Michael Bauer haben sich dem Anbau vielfältiger Gemüsepflanzen und Sortenraritäten verschrieben.

Tradition, die man schmecken kann, findet man bei der Biofischzucht Wolf in Ramsau (Mostviertel) sowie der Fleischerei Steiner in Sollenau (Industrieviertel). Seit Jahrzehnten werden die Fisch- und Fleischerzeugnisse selbst im Betrieb mit Familientradition und alten Rezepten erzeugt.

Das Gasthaus Figl im Mostviertler Wolfpassing zeigt, wie kooperieren funktioniert. Mit mehr als 20 regionalen LieferantInnen zeigt Gastwirt Patrick Friedrich die Vielfalt Niederösterreichs auf seiner Speisekarte auf.

Im Mostviertel findet sich auch eine der „So schmeckt Niederösterreich“ Genuss-Schulen. Die Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe in Türnitz bringt in Kooperation mit „So schmeckt Niederösterreich“ den SchülerInnen saisonale und regionale Genüsse näher.

Köstliche Genüsse aus ganz Niederösterreich

Der TV-Film macht auch Halt beim „Oster-Erlebnismarkt“ in Wien. Neben den „So schmeckt Niederösterreich“-Partnerbetrieben kommen dort auch KonsumentInnen zu Wort. Die Loblieder ergehen natürlich an die niederösterreichische Kulinarik und deren Aushängeschilder – vom Wild bis zur Dirndlfrucht, vom Mohn bis zur Marille.

Wer sich einen Guster auf niederösterreichische Schmankerl holen möchte, kann den ORF Beitrag „Erlebnis Österreich – Heimische Vielfalt mit Genuss“ online in der TVthek ansehen.

Weiterführende Links

"Erlebnis Österreich" ORF Beitrag in der TVthek

"So schmeckt Niederösterreich" Genuss-Schulen entdecken

"Mahlzeit"-Aktion zum Wiederbeleben fast vergessener Küchengeheimnisse und Rezepte

"So schmeckt Niederösterreich"-Onlineshop

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen