hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

soschmeckt - Logo

Rezepte

Zwetschkenknödel mit Erdäpfelteig

Ein Rezept von Genussbotschafterin Anna Höllerer.

Saison: Sommer

Zwetschkenknödel
© Ideenkoch - Fotolia.com

Zutaten

800 g mehlige Erdäpfel

ca. 300 g griffiges Mehl

1 EL Butter

1 Ei

Salz

14 reife Zwetschken

ev. 14 Stück Würfelzucker

100 g Butter

ca. 100 g Walnüsse

ca. 150 g Semmelbrösel

Staubzucker für Nussbrösel und zum Bestäuben

Zubereitung

Die Erdäpfel mit Schale gar kochen. Heiß schälen, durch die Erdäpfelpresse drücken. Ca. 300 g Mehl, Butter, Ei und 1 Prise Salz dazugeben und zu einem glatten Teig kneten, etwas ruhen lassen. Die Zwetschken waschen, abtrocknen und entsteinen. Für die ganz „Süßen“: in jede Zwetschke ein Stück Würfelzucker stecken.

Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen. Jede Zwetschke mit dem Teig umhüllen und zu einem Knödel formen. Die Zwetschkenknödel in das kochende Wasser einlegen, Temperatur etwas reduzieren. Die Knödel etwa 15 Minuten im wallenden Wasser garen.

In der Zwischenzeit etwas Butter in einer Pfanne erhitzen, gehackte Walnüsse anrösten und die Semmelbrösel zugeben, ev. mit einem Esslöffel Zucker süßen. Unter ständigem Rühren die Nussbrösel hellbraun rösten.

Die Knödel aus dem Wasser nehmen, in den Nussbröseln wälzen und auf einer Platte anrichten.

Tipp: Statt mit Zwetschken können diese Knödel natürlich auch mit Marillen zubereitet werden.