hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

soschmeckt - Logo

News

Wir feiern!

Seit zehn Jahren schärft „So schmeckt Niederösterreich“ das Bewusstsein für heimische Lebensmittel. Am 30. Juni wurde gemeinsam mit den „So schmeckt Niederösterreich“-Partnerbetrieben, Stargast Alfons Schuhbeck und vielen prominenten Gästen im Palais Niederösterreich in Wien gefeiert.

Lebkuchen mit Logo drauf
© A. Hepperger

Vor zehn Jahren hob Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll Niederösterreichs Kulinarik-Initiative aus der Taufe. Seitdem hat sich viel getan: Über 370 Partnerbetriebe – ProduzentInnen, VerarbeiterInnen, DirektvermarkterInnen und HändlerInnen – machen „So schmeckt Niederösterreich“ heute zur kulinarischen Drehscheibe des Landes.

„So schmeckt Niederösterreich“ hat es sich zum Ziel gemacht, hochwertige Lebensmittel aus heimischer Landwirtschaft verstärkt im Bewusstsein der Bevölkerung zu verankern. Die Kulinarik-Initiative, die von der Energie- und Umweltagentur NÖ betreut wird, bietet zudem ihren Partnerbetrieben unterschiedliche Möglichkeiten, mit ihren kulinarischen Spezialitäten einfacher den Markt zu erreichen.

Ausgezeichnete Partnerbetriebe

Im Rahmen der Jubiläumsfeier wurden „So schmeckt Niederösterreich“-Partnerbetriebe für ihr Engagement um die kulinarische Vielfalt Niederösterreichs besonders gefeiert und erstmalig ausgezeichnet. Durch die Sorgfalt bei der Produktion, die innovativen Ideen der verarbeitenden Betriebe und die heimische Qualitätsgastronomie kommen Konsumentinnen und Konsumenten in den Genuss regionaler Köstlichkeiten, um die Österreich von anderen Ländern beneidet wird.

Kulinarisch durch das Jahr

Mit über 120 Veranstaltungen und Marketing-Aktivitäten im Jahr hat „So schmeckt Niederösterreich“ mittlerweile eine Markenbekanntheit von 67 % erreicht. Der Adventmarkt und der Sommerheurige „Ausg’steckt is“ im Palais Niederösterreich, die Präsenz am Erntedankfest, das Schmankerldorf am Grafenegger Adventmarkt und die vielen regionalen Genussfeste sind aus der Veranstaltungslandschaft in Österreich nicht mehr wegzudenken und schaffen einen Mehrwert für die Regionen und ihre Betriebe.

Mehr Wissen übers Essen

Im Sinne der Bewusstseinsbildung wurde im letzten Jahr die erste GenussSchule gegründet, ein Projekt, um die Regionalität und Qualität von Produkten in Mittleren und Höheren Schulen verstärkt zu verankern und enger mit den SchülerInnen zusammenzuarbeiten. Mit der Stadt Korneuburg wurde das Pilotprojekt „Essbare Stadt“ ins Leben gerufen, um Wachstum, Reifeprozess und Saisonalität von Lebensmitteln bewusst erlebbar zu machen.

Der Saisonkalender, der bei Veranstaltungen verteilt und auch zum Download bereitgestellt wird, ist bei Alt und Jung beliebt. Er veranschaulicht grafisch, wann welche Frucht gerade Saison hat und in vollem Geschmack im Garten zu finden oder auf den heimischen Märkten erhältlich ist.

Das -So schmeckt NÖ Team mit Alfons Schuhbeck und Herbert Greisberger
© S. Osterkorn

Begeisterter Stargast Alfons Schuhbeck

Begeistert von der kulinarischen Vielfalt in Niederösterreich zeigte sich auch der Stargast des Abends, der vielfach ausgezeichnete Starkoch Alfons Schuhbeck: „Die Österreicher sind zwar nicht beim Fußball, aber in der Kulinarik Meisterklasse. Was sich neben Schnitzel und Schweinsbraten so tut – Marillenknödel, Mohnstrudel, Blunzengröstl – ist wirklich authentisch, ehrlich und einfach unentbehrlich auf der kulinarischen Landkarte. Wenn man in einem Land Regionen nach ihren Spezialitäten und traditionellen Köstlichkeiten erkennen kann, ist das eine Auszeichnung.“
 

Die Jubiläumsfeier im Palais Niederösterreich wurde unterstützt von der Landwirtschaftskammer NÖ, Österreichische Hagelversicherung, Landarbeiterkammer, NÖ Landesjagdverband, Spar NÖ, Wirtschaftskammer NÖ, Niederösterreichische Versicherung, EVN und dem Lebensmittel Cluster Niederösterreich.

Links

Fotoalbum Jubiläumsfeier
Veranstaltungskalender
Saisonkalender downloaden

Letzte Aktualisierung: 13.10.2016