hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

soschmeckt - Logo

Industrieviertel

Wels auf Erdäpfeldach

Dieses Rezept aus dem Industrieviertel hat beim "So schmeckt Niederösterreich"-Rezeptwettbewerb gewonnen.

Saison: Frühling, Sommer, Herbst, Winter

Wels auf Erdäpfeldach
© Andrea Jungwirth

Zutaten

Für 4 Portionen:

600 g filetierter Wels (z. B. vom Gut Dornau)

Salz und Pfeffer (oder Fischgewürz)

Butter zum Braten

250 ml Grüner Veltliner aus der Region

ca. 2 EL Schlagobers (oder etwas Stärkemehl)

Thymian zum Garnieren

6 festkochende Erdäpfel

Butter für die Form

Salz und Pfeffer, etwas Milch

frischer Thymian

1 Apfel (Boskop oder Elstar)

etwas Zucker und Zitrone

125 ml Schlagobers, Sahnesteif

Zubereitung

Welsfilets salzen, pfeffern oder mit Fischgewürz gut einreiben, beidseitig schön braun in Butter anbraten, aus der Pfanne nehmen, Bratrückstand mit Wein ablöschen, kurz aufkochen lassen, Pfanne von der Herdplatte nehmen, Fischfilets wieder in die Pfanne setzen und zugedeckt 5 Minuten in der Sauce ziehen lassen, danach Filets vorsichtig herausnehmen, Fond mit Obers oder Stärkemehl binden.

Die Erdäpfel schälen, in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, ca. 4 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren, abseihen und in eine mit Butter ausgestrichene Bratform schichtartig ein - schlichten, mit Salz und Pfeffer würzen. Mit wenig Milch aufgießen, mit frischem Thymian bestreuen
und für ca. 30–40 Minuten im auf 200 °C vorgeheizten Backofen hellbraun braten, als Beilage zu den Welsfilets reichen.

Den Apfel schälen und vom Kerngehäuse befreien, in Zuckerwasser (mit etwas Zitrone) dünsten, abseihen, mixen. Obers mit Sahnesteif aufschlagen, das Apfelmus dazurühren und abschmecken.

Dieses im Rahmen eines Rezeptwettbewerbes eingesendete Rezept wird eigentlich mit Karpfen zubereitet, außerhalb der Saison kann man alternativ Wels verwenden.