hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

soschmeckt - Logo

Saison-Themen

Weinherbst

Niederösterreich ist Österreichs größtes Qualitätsweinbaugebiet. Unter seinem Namen vereint sich ein reichhaltiges Potenzial von Weinherkünften und Weinstilen heimischer Weinraritäten, aber auch internationaler Rebsorten.

Weinreben im Weingarten
c. stiglbauer

In Niederösterreich sind acht spezifische Weinbaugebiete mit klingenden Namen wie Wachau, Kamptal, Kremstal, Traisental, Wagram, Weinviertel, Carnuntum oder Thermenregion beheimateten. Sie lassen sich grob in drei Klimaräume einteilen: Das Weinviertel im Norden, den Donauraum westlich von Wien und das pannonische Niederösterreich im Südosten.

Im Spätsommer bzw. Herbst ist Lesezeit. Bereits Ende August beginnen die ersten Betriebe mit der Lese der Weintrauben für den Traubensaft und den Sturm. Ende September beginnt die Ernte der anderen Trauben und im Oktober ist Hauptlesezeit. Manche Trauben, z.B. die Spätlese, werden sogar noch im Dezember gelesen.

Viele Feste feiern den Wein

In den niederösterreichischen Weinbaugebieten wird der „Weinherbst“ gefeiert: Von Ende August bis Ende November steht der Wein im Mittelpunkt des Geschehens. Über 100 Gemeinden in ganz Niederösterreich nehmen am Weinherbst mit insgesamt über 800 Veranstaltungen teil.

Bei den meisten Festen handelt es sich um authentische und gastfreundliche Feste der einheimischen Bevölkerung, die Tradition haben. Auf diese Art und Weise bleiben Brauchtümer erhalten und auch die Kulinarik kommt im Rahmen des Weinherbsts nicht zu kurz. Erntedankfeste, Weinlesefeste, Kellergassenfeste, Weinseminare und  Bezirkswinzerfeste machen den Weinherbst in Niederösterreich zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Weiterführende Links

Heurigen und Buschenschanken in Niederösterreich
Feste in unserem Veranstaltungskalender

Letzte Aktualisierung: 24.05.2017