hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

soschmeckt - Logo

Küchenwissen

Volles Rohr mit Weihnachtskeksen

So manche Küche verwandelt sich im Advent in eine zuckersüße Backstube. Mit diesen Rezepten gelingen Kekse und Konfekt wie aus Zauberhand.

Weihnachtsgebäck
© N. Prey

Dass die Weihnachtsbäckerei zum Genuss wird, hängt nicht nur von Rezept und Geschick der BäckerInnen ab. Wenn man sich schon die Arbeit macht, sollte auch auf die Qualität der Zutaten geschaut werden.

Auf die Zutaten kommt es an

Bevorzugen Sie Basiszutaten wie Mehl, Zucker, Honig und Nüsse aus österreichischer Produktion, wenn möglich in Bioqualität. Beim Kauf von Schokolade und Gewürzen sollten Sie auf das Fairtrade-Gütesiegel achten, denn fair gehandelte Produkte werden ohne Ausbeutung der ArbeiterInnen produziert. Sie erhalten gerechte Löhne und arbeiten zu fairen Bedingungen, Kinderarbeit ist verboten.

Backen mit Kindern

Weihnachten ist für Kinder das Größte. Mit Ritualen, wie dem gemeinsamen Backen, lässt sich die lange Wartezeit auf das Christkind stimmungsvoll verkürzen. Schon beim Aussuchen der Rezepte sollten die Kinder mitreden dürfen. Damit sie nicht zu schnell die Lust daran verlieren, wählen Sie am besten nur zwei oder drei verschiedene Sorten aus. Sorgen Sie für Abwechslung: Nach dem Kipferl wuzeln macht Lebkuchen verzieren mehr Spaß.

Geduld und Üben

Beim Backen mit Kindern sind vor allem Geduld und Zeit gefragt. Kinder wachsen mit verantwortungsvollen Aufgaben. Wenn Sie Ihnen das Trennen der Eier oder das Auswalken von Teigen überlassen, lernen sie viel über den Umgang mit Lebensmitteln. Lassen Sie die Kinder mit elektrischen Geräten nicht alleine, auch mit heißen Backblechen und Backofenfenstern ist zusätzliche Vorsicht geboten.

Zum gemeinsamen Backen gehören sowohl Vor- als auch Nachbereitung. Sprich, das gemeinsame Backen beginnt mit dem Hände waschen und Schürze zusammenbinden und endet mit dem Wegräumen und Tisch abwischen.

Nicht auf Kekse verzichten, sondern Zucker sparen

Zur Weihnachtszeit kann man es sich auch einmal gut gehen lassen. Mit kleinen Tricks können Sie unnötige Kalorien locker einsparen. Viele Rezepte enthalten mehr Zucker als für Geschmack und Backerfolg notwendig ist. Probieren Sie es aus: Bis zu einem Drittel der angegebenen Menge kann einspart werden. Kekse mit Marmelade oder Trockenobst brauchen weniger Süße, da diese Zutaten schon einen hohen Zuckergehalt haben.

Weiterführende Links

Wir leben nachhaltig: Kekse backen
Zutaten und Kekse kaufen im "So schmeckt Niederösterreich"-Onlineshop

Rezept-Tipps

Lebkuchen
Vanillekipferl 
Punschsterne 
Spritzgebäck (vegan)
Mohnkipferl

Letzte Aktualisierung: 19.12.2016