hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

soschmeckt - Logo

Rezeptesammlung

Tiroler Gröstl mit Krautsalat

Persönliches Rezept von Genussbotschafter Franz Posch.

Saison: Frühling, Sommer, Herbst, Winter

Tiroler Gröstl präsentiert von Waltraud Nothdurfter und Franz Posch
© ORF

Zutaten

Für 4 Personen:

1 kg Erdäpfel

2 EL Butterschmalz oder Öl

1 klein gehackte Zwiebel

10 dag Speckwürfel

30 dag gekochter Tafelspitz

30 dag Beinschinken

Muskatnuss, Salz, Pfeffer

1 Bund Petersilie (frisch gehackt)

Für den Krautsalat:

1 mittelgroßer Weißkrautkopf

1 dl heiße Fleischsuppe

½ Zwiebel

1 Knoblauchzehe

10 dag Speckwürfel

1 TL ganzer Kümmel, Salz, Pfeffer

Essig, Öl

Zubereitung

Die Erdäpfel kochen, schälen und in dünne Scheiben schneiden („blatt’ln“). Das Butterschmalz in einer Eisenpfanne erhitzen, die gehackte Zwiebel mit den Speckwürfeln so lange anschwitzen, bis sie glasig sind. Dann die Erdäpfelscheiben beigeben. Den gekochten Tafelspitz und den Beinschinken in dünne, kleine Scheiben schneiden und ebenfalls mitrösten. Das Tiroler Gröstl mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken und mit Petersilie bestreuen.

Für den Salat das Weißkraut von Strunk und Außenblättern entfernen, in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Anschließend leicht salzen, mit heißer Suppe übergießen und mit Kümmel bestreuen. Danach das Ganze mit beiden Händen kräftig durchkneten. Zwiebel und Knoblauch fein hacken und mit Speck anglasen, alles mit Essig und Öl löschen und diese Marinade über das Kraut gießen. Zuletzt den Krautsalat pfeffern.

Tipp: Das Tiroler Gröstl mit 4 Spiegeleiern garnieren.

Franz Posch: "Hüttenwirtin Waltraud Nothdurfter war einmal die Köchin bei meiner Sendung 'Mei liabste Weis', von da stammt auch das Foto."