hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

soschmeckt - Logo

Küchenwissen

Ein Fest ohne Stress

Zu den Feiertagen wünschen wir uns ein köstliches Festessen im stimmungsvollen Ambiente. Hand aufs Herz: Ein Fest ist stets mit viel Arbeit verbunden. Mit diesen 10 Tipps können Sie es sich ein bisschen leichter machen.

Festtagstisch
© Brigitte Bonaposta – Fotolia.com
  • Planen: Entwerfen Sie zwei Wochen vor dem Fest einen Plan. Suchen Sie Rezepte und Dekorationsideen aus. Eine kleine Inventur zeigt, was noch besorgt werden muss: Sind alle Zutaten vorrätig? Ist das Tischtuch sauber? Wählen Sie Speisen aus, die Ihnen gut gelingen oder machen Sie einen Probedurchgang.
  • Vorbereiten: Für Feste eignen sich Gerichte, die zumindest zum Teil am Vortag zubereitet werden können. Stellen Sie einen ungefähren Zeitplan auf, um den Überblick zu bewahren, wann das Backrohr vorgeheizt oder die Torte aus dem Kühlschrank genommen werden sollte. Erprobte Rezepte finden Sie in unserer Sammlung.
  • Bestellen: Wenn Sie einen bestimmten Fisch, ein besonderes Stück Fleisch, Obst oder Gemüse benötigen, bestellen Sie rechtzeitig bei Ihrem Händler im Fachgeschäft vor. Ihre Bestellung wird direkt für Sie zusammengestellt und Sie können diese zeitgerecht abholen.
  • Auslagern: Nutzen Sie die Kompetenz Ihres Bäckers, Fischhändlers oder Fleischhauers und lassen die Ware küchenfertig herrichten.
  • Delegieren: Jedem gelingt ein spezielles Gericht besonders gut. Bitten Sie Ihre Gäste, Sie beim Festessen zu unterstützen und diese Spezialität als Gastgeschenk mitzubringen.
  • Nachgeben: Versuchen Sie Ihre Gäste beim Essen nicht umzuerziehen, sondern nehmen Sie Rücksicht. Erfragen Sie im Vorfeld Abneigungen, Vorlieben und eventuelle Unverträglichkeiten.
  • Abstimmen: Wenn für alle Geschmäcker etwas dabei ist, haben Sie schon gewonnen. Oft gibt es gleich in der Umgebung einen guten Winzer, eine Brauerei oder Fruchtsaftanbieter – Ihre Gäste werden begeistert sein über die Vielfalt in Ihrer Region. Die Suchfunktion auf dieser Webseite, hilft Ihnen Partnerbetriebe in Ihrer Umgebunt zu finden: "So schmeckt Niederösterreich"-Partnerbetriebe.
  • Dekorieren: Ein festlich gedeckter Tisch stimmt auf die Feierlichkeiten ein. Nehmen Sie sich dafür Zeit und decken Sie den Tisch am besten am Vorabend.
  • Genießen: Das Wichtigste am (Weihnachts-)fest ist das gemeinsame Essen. Damit Sie nicht die meiste Zeit in der Küche verbringen, richten Sie die Gerichte nicht auf Tellern sondern in Schüsseln und auf Platten an und stellen Sie diese am Tisch ein. Dann nehmen sich Ihre Gäste auch gerne nach.
  • Vorsorgen: Wenn der Fisch zerfällt, der Braten verbrennt oder die Torte der Katze zum Opfer fällt, verzweifeln Sie nicht! Es gibt immer eine Lösung und Sie haben sicher etwas auf Vorrat. Besser ein schnelles Pastagericht serviert als hungrige Gäste.

Letzte Aktualisierung: 03.11.2016