hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

soschmeckt - Logo

Rezeptesammlung

Spinatstrudel

Ein Rezept von "Die Bäuerinnen" aus der Reihe der "UrGut Kochseminare".

Saison: Frühling, Sommer

Spinatstrudel mit Polenta auf Tellern angerichtet
& E. Heidegger, LK NÖ

Zutaten

2 Rollen Blätterteig

300 g Blattspinat, frisch

120 g Butter

4 Zehen Knoblauch

Polentafülle:

¼ l Milch

¼ l Wasser

Salz

150 g Maisgrieß (Polenta)

3 Eier

Pfeffer

Muskatnuss

150 g Hartkäse

Zubereitung

Für die Spinatfülle den Blattspinat in wenig Salzwasser kurz (einige Sekunden) blanchieren und im eiskalten Wasser abschrecken und gut abrinnen lassen.

Den Spinat grob schneiden. In einer Pfanne Butter zerlassen und die gepressten Knoblauchzehen dazugeben. Den Spinat in der Knoblauchbutter kurz schwenken.

Für die Polentafülle Milch und Wasser aufkochen, salzen und den Maisgrieß einrühren. Bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten weiterkochen, leicht abkühlen lassen und mit dem Mixer die Eier unterrühren. Mit Pfeffer und Muskatnuss gut würzen.

Die Hälfte vom Blätterteig mit der Polentafülle bestreichen. Dann die Spinatfülle darauf verteilen. Mit grob geriebenem Käse bestreuen, einrollen und bei 170 °C ca. 40 Minuten backen.

Tipps: Dieser Strudel kann auch mit gezogenem Strudelteig zubereitet werden. Polenta fix ist in einigen Minuten fertig gekocht und spart Zeit.

Info: Bäuerin zu sein ist nicht nur ein Job, es ist die Fähigkeit und Leidenschaft Lebensmittel zu verstehen, um Genuss zu erzeugen. Damit auch jeder ganz leicht genussvolle Gerichte zaubern kann, geben speziell ausgebildete (Seminar)bäurinnen bei den „UrGut Kochseminaren” ihr umfangreiches Wissen erfrischend aktuell weiter. Für die kleinen Schleckermäuler bieten sie Kinderkochkurse und Feinschmeckertrainings an. Nähere Informationen: www.seminarbaeuerinnen-noe.at und www.urgutkochen.at