hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

soschmeckt - Logo

Rezeptesammlung

Schweinsbratl mit Honigglasur und Schwarzbrotknödel

Ein köstlicher Braten fürs Wochenende von CookingCatrin. Dieses Rezept eignet sich besonders gut um Brotreste zu verwerten.

Saison: Frühling, Sommer, Herbst, Winter

Schweinsbraten mit Knöderln
© www.cookingcatrin.at - Carletto Photography

Zutaten

für 4 Portionen

Für die Schwarzbrotknödel:

3 EL Butter

4 Eier

4 EL Mehl

1 EL Maizena

550 g Schwarzbrot

1 Zwiebel (groß)

275 ml Milch

Salz und Pfeffer

¼ Bund Petersilie

Für den Schweinsbraten:

600 - 650 g Schweinsbauch (als ganzes Stück)

5 - 6 EL Honig

1 große oder 2 kleine Zwiebeln

2 Zehen Knoblauch

2 EL Öl

1 TL Kümmel

500 ml Rindsuppe

Zubereitung

Das Schwarzbrot würfeln, in eine Schüssel geben. Die lauwarme Milch und über das Brot gießen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Butter in einem Topf erhitzen, die Zwiebeln darin glasig dünsten. Die Zwiebel-Butter Mischung zum Brot geben. Petersilie waschen und fein hacken, unter die Brotmischung geben. Mehl und Maizena einrühren, die Eier hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse mit den Händen verkneten. Mit feuchten Händen Knödel formen. Die Knödel in reichlich siedendem, gesalzenem Wasser für ca. 10 bis 12 Minuten ziehen lassen. Mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen. Wer mag kann die Knödel vor dem Servieren noch in Butter schwenken.  

Für den Schweinsbraten mit Honigglasur:

Den Backofen auf 180° Grad Umluft aufheizen. Wenn die Schwarte nicht schon eingeritzt ist: Wenig Wasser in einen Topf geben und erhitzen. Das Fleisch mit der Schwarte nach unten ins Wasser legen und für ca. 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend in einem Abstand von ca. einem halben Zentimeter einritzen.

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Etwas Öl in einer Backform erhitzen, die Zwiebeln und den Knoblauch darin glasig dünsten. Das Fleisch in den Bräter geben, Gewürze hinzufügen. Mit Honig einstreichen und zur Hälfte mit Suppe aufgießen. Den Braten für 1,5 Stunden garen, immer wieder mit Suppe übergießen bzw. Suppe nachgießen. Anschließend reichlich Salz (ca. 1 TL) in wenig Wasser anrühren. Den Ofen auf 220° Grad Oberhitze aufheizen, die Schwarte dick mit Salzwasser bestreichen und wieder für ca. 15 Minuten in den Ofen geben bis die Schwarte wie Popcorn platzt (und die Kruste entsteht). Den Braten aus dem Ofen nehmen, nochmals ca. 10 Minuten zugedeckt rasten lassen.

Den Braten mit den Schwarzbrotknödeln servieren.

Tipp: dazu passt Erdäpfel-Sauerkraut