hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

soschmeckt - Logo

Rezeptesammlung

Paradeiserketchup selbst gemacht

Der Geschmack vollreifer Paradeiser im Sommer für das ganze Jahr eingefangen. Passt auch zur Verfeinerung von Saucen und Marinaden.

Saison: Sommer, Herbst

Selbstgemachtes Paradeiserketchup
© Heike Rau - Fotolia.com

Zutaten

¾ kg reife Paradeiser

¼ kg Zwiebel

1 EL Maiskeimöl

100 ml Apfelessig

2 Thymianzweige, Liebstöckel, 1/2 Bund Petersilie

2 EL Honig

1/2 TL Paprikapulver

1 Messerspitze Muskat

2 Lorbeerblätter

1 TL Pfefferkörner

½ TL Gewürznelken

Zubereitung

Paradeiser waschen und in Scheiben schneiden, dabei die Stielansätze entfernen. Zwiebel schälen, fein hacken und in Öl anschwitzen. Paradeiserscheiben mitdünsten und mit Essig ablöschen. Lorbeerblätter, Pfefferkörner und Nelken in ein Tuch (oder Teesieb) geben, zubinden und mitkochen lassen. Mit Honig, Muskatnuss und Paprika würzen. Nach 30 Minuten das Gewürzsackerl entfernen und die Paradeisersoße eine Stunde weiter köcheln lassen (bei Bedarf Kochzeit verlängern). Das so gewonnene Ketchup noch heiß in eine Flasche füllen und verschließen.

Tipp: Mit ein bisschen Chili, bekommt das Ketchup den richtigen Kick. Vorsichtig abschmecken und mehr Würze ins Spiel bringen.