hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

soschmeckt - Logo

News

Österreich ist Vize-Europameister

Österreich belegt beim Bierkonsum nach Tschechien den zweiten Platz. Sortenvielfalt, Genusskultur und regionale Verwurzelung tragen dazu bei, dass heimisches Bier höchste Wertschätzung genießt. Wir rufen zur Verkostung auf, um endlich zu klären: Welches Bier ist mein Favorit?

Bier wird gezapft
© YakobchukOlena - fotolia.com

Fast jeder Biertrinker bzw. jede Biertrinkerin hat ein Lieblingsbier – sei es die Treue zur regionalen Brauerei oder der "einzigartige" Geschmack, der eine Marke zum Favoriten macht. Probieren Sie etwas Neues! Eine Blindverkostung mit FreundInnen ist eine unterhaltsame Einstimmung auf die Fußball-Europameisterschaft.

Bier-Basics

Bier entsteht im Unterschied zu Wein aus einer Stärkegärung. Beim Brauen werden Wasser, Malz und Hopfen miteinander vermischt und teilweise durch Hefe biochemisch verändert. Nicht nur Hopfen kann bei der Herstellung beigesetzt werden, sondern auch Kräuter, Früchte oder Gewürze.

Abhängig von der Hefesenkung werden Biere in obergärige oder untergärige Sorten eingeteilt. Weizenbier, Weißbier, Stout und Ale werden zu den Obergärigen gezählt, die Sorten Helles, Lagerbier, Märzen und Pils zu den Untergärigen.

Bierkultur in Niederösterreich

In Österreich liegt der pro Kopf Verbrauch bei 105 Litern, also 210 Krügerln im Jahr. 172 Braustätten, davon 45 in Niederösterreich, versorgen uns mit insgesamt 8,67 Mio. Hektolitern Bier.

Die Privatbrauerei Zwettl oder die Brauerei Wieselburg sind bereits seit dem 17. Jahrhundert im Biergeschäft. In den letzten 15 Jahren sind außerdem viele kleine Brauereien entstanden, z.B. Wolfsbräu, das Geroldinger Brauhaus oder das Marchfelder Storchenbräu. In Obergrafendorf entstand vor einigen Jahren das Bahnhofsbräu in einem aufgelassen Bahnhofgebäude mit Selbstgebrautem.

Sorten- und Geschmacksvielfalt

Mit der Craft-Beer Bewegung und verschiedenen Bierfestivals erleben wir gerade eine Bier-Renaissance. Große Brauereien setzen auf Spezialbiere neben ihrem Standardsortiment. Kleinere Brauereien haben ihre Nischen für kreatives Handwerk gefunden. In letzter Zeit sind Saisonbiere wieder in Mode, wie z.B. Weihnachtsbiere mit höherem Alkoholgehalt oder der traditionelle Bock. Da wird es schwierig den Überblick zu bewahren und sein persönliches Lieblingsbier zu entdecken.

Bier-Blindverkostung: So geht’s

Bei Blindverkostungen können sich interessante neue Erkenntnisse und Überraschungen ergeben. Perfekt, dass man die lange EM-Zeit nicht mit dem falschen Bier verbringt!

Eine Blindverkostung bedarf etwas Vorbereitung: Im Normalfall vergleicht man Bier mit ähnlicher Charakteristik, also z. B. Lager, alkoholfreie Sorten oder Weizenbiere. Üblicherweise ist eine Person anwesend, die „Bescheid weiß“, denn hinterher muss sich nachvollziehen lassen, welches Bier verkostet wurde. Beschränken Sie sich auf fünf bis sechs verschiedene Biere, mehr sind schwer zu unterscheiden. Wir empfehlen heimische Biersorten, die Sie auf einfache Weise beziehen können.

Die Flaschenetiketten sollten verklebt oder entfernt werden oder Sie schenken das Bier in einem anderen Raum ein und reichen nur die vollen Gläser. Bei ungewöhnlichen Flaschenformen ist das Einschenken die bessere Wahl, um die TeilnehmerInnen nicht zu beeinflussen. Wichtig ist, dass die Flaschen und Verkostungsrunden für den „Insider“ markiert sind, damit bei der Auflösung jedes Bier eindeutig identifizierbar ist.

Für eine Blindverkostung verdecken Sie die Gläser mit einer Banderole oder nehmen Sie dunkle Gläser, sodass die Farbe des Bieres nicht sichtbar ist. Beschreiben können die TeilnehmerInnen dann nur noch Geschmack und Geruch der Biere.

Zur Unterstützung der Verkostung haben wir einen Bewertungsbogen zusammengestellt, den Sie einfach downloaden können. Viel Spaß!

Weiterführende Links

Download Bier-Verkostung Bewertungsbogen

Brauereiführer - Liste der NÖ-Brauereien
Bier online kaufen: myBier.at - Online-Shop für Craft Bier aus Österreich

Brauende So schmeckt Niederösterreich-Partnerbetriebe: