hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

soschmeckt - Logo

Mahlzeit!

Kulinarisches Familienerbe

Die Lust aufs "selber machen" ist groß. Was für unsere Groß- und Urgroßeltern noch ganz verständlich war, muss die junge Generation wieder mühsam nachschlagen und erlernen. "So schmeckt Niederösterreich" sammelt erprobte Rezepte, Küchengeheimnisse und Kochgeschichten und belebt das "alte Wissen" für alle.

Großmutter beim Backen
© Halfpoint – Fotolia.com

Was in früheren Generationen eine Selbstverständlichkeit war, ist jetzt eine hippe Bewegung. Nach dem Motto „Do it yourself“ wird nun gestrickt, eingekocht, gebaut, geschnitzt u. v. m. – ganz im Sinne der (kreativen) Selbstverwirklichung. Selbstgemachtes hat einen besonderen Mehrwert. Außerdem lässt sich damit Geld sparen oder sogar Geld machen.

Reich an Erfahrung

Die Jahrgänge unserer Großeltern konnten nicht auf Obst und Gemüse zu jeder Saison zurückgreifen. Fertiggerichte standen kaum zur Verfügung, es wurde vor allem frisch gekocht. Wer einen Garten hatte, baute sich einen möglichst großen Teil der benötigten Lebensmittel selbst an. Die geschickten Handgriffe und erprobten Rezepte, die unsere Großeltern leichtfertig in Küche und Garten umzusetzen wussten, sorgten für Ernteerfolg bzw. köstliche Gerichte. Dieser Erfahrungsschatz droht mehr und mehr verloren zu gehen.

Das alte Wissen, beispielsweise über eine ökologische Anbauweise im Garten, ist heutzutage sehr gefragt. Die unterschiedlichsten Varianten des Haltbarmachens von Lebensmitteln waren für frühere Generationen eine Selbstverständlichkeit. Sei es von Obst in Form von Kompott, Marmeladen, Saft, Mus oder Röster oder das Einlegen bzw. Einsalzen von Gemüse. Das Handwerk von Suren, Pökeln und Räuchern erlebt gerade eine Renaissance, denn beim Selbermachen kann man die Menge an Salz und Gewürzen auf den eigenen Geschmack abstimmen. 

Altes Wissen weitergeben

Oft sind es die Omas, die in den Familien die besten Marmeladen machen, weil sie es verstehen, die Früchte für lange Zeit schonend zu konservieren. Ein Glück, wenn man noch direkt von ihnen lernen kann, wie es geht. Als Kulinarik-Initiative kann „So schmeckt Niederösterreich“ die erfahrenen Großeltern nicht ersetzen, aber diese Informationen und Rezepte sammeln, und allen zugänglich machen.

Weiterführende Links

"Altes Wissen" weitergeben oder mehr erfahren: Machen Sie mit!
"söwa gmocht": Bastel-, Koch- und Werktipps rund um "Do it yourself"

Wann hat welches Gemüse und Obst bei uns Saison? Saisonkalender
Tipps und Rezepte für verschiedene Arten des Konservierens
Tipps und Rezepte für den Germteig: Geht nicht? Gibts nicht!
Brot selber backen: Die Zeit ist reif für gutes Brot
Kräuteröle selber machen
Sirup selber machen

Letzte Aktualisierung: 17.05.2018

"So schmeckt Niederösterreich"-Newsletter: Tipps wie diesen, Infos und Veranstaltungshinweise regelmäßig erhalten!

Hier geht's zur Anmeldung