hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

soschmeckt - Logo

Rezepte

G'füllt's Bauchfleisch mit Krautsalat

Persönliches Rezept von Genussbotschafter Stephan Pernkopf

Saison: Herbst, Winter

Krautsalat
© Bernd Jürgens - Fotolia.com

Zutaten

1,5 kg Bauchfleisch

1 Bund Petersilie

200 g Semmelwürfel

200 ml Milch

500 ml Suppe (klar)

5 Stk. Knoblauchzehen

2 Stk. Eier

2 Stk. Zwiebel

1 Bund Wurzelwerk

Salz

Pfeffer (schwarz)

Öl

Kümmel

Muskatnuss

Majoran

Butter


Warmer Krautsalat:

1 Krautkopf

Salz

Zucker

Kümmel

Essig

Öl

80 g durchzogener Speck 

Zubereitung

1. Für die Fülle Zwiebel schälen, fein hacken und in wenig Öl anschwitzen. Milch zugeben, aufkochen und über die Semmelwürfel gießen. Petersilie zugeben, die Masse mit Salz, Pfeffer, Majoran und abgeriebener Muskatnuss würzen und abkühlen lassen. Eier einrühren und die Masse ca. 15 Minuten ziehen lassen.

2. Backrohr auf 200 °C vorheizen. Wurzelwerk putzen. Zwiebel und Wurzelwerk in gleich große Stücke schneiden.

3. Das Fleisch innen mit Salz, Pfeffer und der Hälfte vom zerdrückten Knoblauch würzen. Semmelmasse durchmischen, das Fleisch damit füllen und die Öffnung mit einem Metall- oder Holzspieß verschließen

4. Ca. 3 cm hoch Wasser in eine Bratenpfanne füllen und auf dem Herd zum Kochen bringen. Fleisch mit der Schwarte nach unten einlegen, ca. 1 Minute kochen, herausheben, mit kaltem Wasser abspülen und mit einem Küchentuch trockentupfen.

5. Fleisch mit Salz, Pfeffer, Majoran, Kümmel und dem restlichen zerdrückten Knoblauch würzen und auf der Schwartenseite in wenig Öl anbraten. Fleisch wenden, Zwiebel und Wurzelwerk zugeben und das Fleisch im vorgeheizten Rohr (mittlere Schiene / Gitterrost) ca. 11/2 Stunden braten.

6. Nach ca. 15 Minuten Bratzeit die Hälfte der Suppe zugießen. Während des Bratens immer wieder Suppe nachgießen und den Braten mit entstehendem Bratensaft übergießen. 15 Minuten vor Ende der Bratzeit mit dem Übergießen aufhören, damit die Kruste knusprig wird.

7. Fleisch aus der Pfanne heben und warmstellen. Bratensaft durch ein Sieb gießen, aufkochen und durch Einrühren von etwas kalter Butter binden. Die Sauce sollte jetzt nicht mehr kochen. Fleisch in Scheiben schneiden und mit dem Bratensaft und dem Kraut anrichten.

Warmer Krautsalat: Kraut fein hobeln, in kochendes Salzwasser geben und kurz aufkochen, abgießen und zudecken. Aus Essig, Öl, Salz, Zucker und Kümmel eine Marinade bereiten, über den Salat gießen und gut durchziehen lassen. Speck würfelig schneiden, anbraten und kurz vor dem Servieren über den Salat gießen. Tipp: eventuell Öl weglassen.