hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

soschmeckt - Logo

Rezeptesammlung

Gefülltes Landbrot

Rezept für einen nachhaltigen Lebensstil.

Saison: Frühling, Sommer, Herbst, Winter

Gefülltes Landbrot mit Eiern und Sonnenblumenkernen
© M. Uedl-Kerschbaumer

Zutaten

Für den Teig:

150 g Roggenmehl

450 g Weizenvollmehl

100 g Kürbis- oder Sonnenblumenkerne

30 g Germ

3/8 l lauwarmes Wasser

1 TL Honig

1 bis 2 TL Salz, etwas Wasser (zum Bestreichen)

Für die Fülle:

5 gekochte, geschälte und geviertelte Eier

100 g fein geschnittener Käse (Emmentaler oder Bergkäse)

150 g getrocknete Paradeiser (in Öl)

1 Zwiebel

2 Handvoll frisch gehackte Kräuter (bevorzugt Basilikum, Schnittlauch, Petersilie, Bärlauch)

Kräutersalz, Pfeffer

2 EL Rapsöl

Zubereitung

Germ und Honig in lauwarmem Wasser auflösen und mit Mehl und den übrigen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Einige Kürbis- oder Sonnenblumenkerne zum Bestreuen aufheben. 30 Minuten ruhen lassen, zwischendurch einmal durchkneten. Backrohr auf 225 °C vorheizen.

Aus dem Teig ein Rechteck in Backblechgröße auswalken. Auf die vorbereitete Teigplatte werden alle Zutaten auf einer Hälfte flach aufgelegt. Den Käse, die geviertelten Eier, die halbierten Paradeiser, die fein geschnittene Zwiebel, die Kräuter und Gewürze darüber streuen, mit Rapsöl beträufeln und zusammenklappen. Mit etwas Wasser bestreichen, mit einigen Kernen bestreuen und etwa 45 Minuten knusprig backen. Nach der Hälfte der Backzeit Temperatur auf 200 °C reduzieren.

Tipp: Stellen Sie auf den Backrohrboden ein Gefäß mit Wasser, dann wird die Kruste nicht so schnell hart.