hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

soschmeckt - Logo

Küchenwissen

Essig & Öl

In allen Küchen der Welt sind Essig und Öl wesentliche Bestandteile – in der Grill- und Salatsaison verlocken aromatische Öle und fruchtiger Essig zu neuen Rezepturen.

Essig und Öl in Flaschen
© Comugnero Silvana - Fotolia.com

Essige und Öle – mild, sauer, herb, süß - eignen sich hervorragend, um den Geschmack zu unterstreichen und Akzente hervorzuheben. Die Qualität wird durch das Ausgangsprodukt bestimmt.

Marinaden richtig mischen

Essige aus Obstweinen sind nicht so sauer wie Weinessige, Balsamessige ähnlich dem Balsamico sehr mild und süßlich. Balsamico gilt zwar als typisch italienisch, in Niederösterreich wird allerdings auch von einigen „So schmeckt Niederösterreich“-Partnerbetrieben Balsamico oder Balsamessig produziert.

Mit dem richtigen Öl wird ein Dressing zum Genuss. Es macht sich bezahlt auf die Qualität zu achten. Insbesondere native Öle von heimischen Ölmühlen sind zu empfehlen, da hier mit Sicherheit Eigenschaften wie Sortenreinheit, erste Pressung, kein Raffinieren, kein Extrahieren und keine Nachbehandlung außer Filtern zu erwarten sind. Zudem wird Transparenz beim Warenfluss gewährleistet.

Kalt(gepresst)es für Kaltes

Für Salate und zum Würzen sind kaltgepresste Öle mit vielen ungesättigten Fettsäuren zu empfehlen, z.B. Leinöl oder Hanföl. Wichtig für die Verwendung von Essig und Öl für Salatmarinaden ist, dass Blattsalate nach dem Waschen geschleudert oder abgetupft werden, um eine Verdünnung zu vermeiden. Damit bleibt der Essig bzw. das Öl besser am Salat haften und man benötigt weniger.

Fürs Braten und Backen eignen sich vor allem Öle mit einem hohen Rauchpunkt, damit man sie stark erhitzen kann, z.B. Rapsöl.

So bleibt’s länger gut

Öl und Essig halten sich am besten in dunklen, kühlen Räumen. Je nach Beschaffenheit des Öls kann es leicht ranzig werden, insbesondere Leinöl hält nur wenige Monate frisch. Wir empfehlen daher kleinere Gebinde zu kaufen, damit Sie immer eine große Auswahl an frischen Ölen und Essigen zu Hause zum Probieren und Tüfteln haben - für die perfekte Marinade.

Süß-saure Harmonie

Manche Essige und Öle passen besser zusammen als andere. Birnenbalsamessig harmoniert mit Kürbiskernöl, ein Salat aus Roten Rüben abgemacht mit Himbeeressig, gehackten Haselnüssen und Haselnussöl ist ein Gedicht. Probieren Sie für Ihren frischen Pflücksalat ein Dressing aus Apfelessig, Traubenkernöl und einem Schuss Holundersirup.

Rezepttipp

Mostviertler Schofkas mit Paradeisern und Birnenbalsamico
Barbecue-Marinade für Ripperln
Scharfe süß-saure Marinade für Ripperln und Hühnerflügeln

Weitere Links

Verjus - die feine Alternative zu Essig & Zitronensaft
Kleines Öl-ABC
Diese „So schmeckt Niederösterreich“-Partnerbetriebe produzieren Essig und Öl.

Letzte Aktualisierung: 27.06.2017