hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

soschmeckt - Logo

Essbare Städte

Essbare Städte

Öffentliche Flächen werden in Niederösterreich zu Obst- und Gemüsegärten - ab jetzt kann man sich naschend und erntend durch Korneuburg bewegen und herausfinden, wann Erdbeeren und Paradeiser am besten schmecken.

Korneuburg baut an
© C. Stiglbauer

Immer mehr Menschen fehlt es an Bewusstsein, wie ihre täglich konsumierten Nahrungsmittel produziert und verarbeitet werden. Das Wissen um Jahreszeiten, Reifungsphasen von Obst und Gemüse sowie die richtige Pflege von Obst- und Gemüsepflanzen geht verloren.

Das Projekt „Essbare Städte“ ist eine bewusstseinsbildende Maßnahme, bei der sich BürgerInnen aktiv und direkt mit der Thematik regionale und saisonale Lebensmittel und Ernährung auseinandersetzen. Dabei wird der städtische Lebensraum lehr- und genussreich gestaltet.

Gemeinsam mit der Stadt Korneuburg hat „So schmeckt Niederösterreich“ das Pilotprojekt "Essbare Stadt" gestartet. An verschiedenen Flächen mitten in der Stadt wurden Hochbeete aufgestellt und der Stadt zum Bepflanzen, Pflegen und Ernten zur Verfügung gestellt. Zahlreiche Institutionen, Vereine und Bildungsstätten sind in das Projekt involviert und tragen gemeinsam zu seinem Erfolg bei. In den nächsten drei Jahren werden die Essbaren Städte laufend von „So schmeckt Niederösterreich“ betreut und evaluiert, um Erfahrungen für weitere Projekte zu sammeln.

Letzte Aktualisierung: 23.01.2015