hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

soschmeckt - Logo

Newsletter Archiv

Wildobst: Nasch-Hecke bis 18.10. günstig bestellen

Wildobststräucher im Garten bringen das ganze Jahr über Freude, besonders im Herbst, wenn Früchte & Beeren reif werden. Beim NÖ Heckentag können Sie heimische Gehölzer und die "Do-it-yourself"-Hecke noch bis 18. Oktober 2017 günstig bestellen.

Schlehe, Hagebutte, Schwarzer Hollunder, Sanddorn
© Klaus Wanninger

Im Herbst ist die Zeit der Wildfrüchte - schwarzer Holler, Dirndln, Hagebutten - alles reift nun! Ausgestattet mit Kübeln oder Körben, Handschuhen zum Schutz vor Dornen und ein wenig Sortenwissen, sammelt es sich leicht. Wichtig ist der Reifegrad: An der Fruchtgröße und der kräftigen Farbe der Schale lässt sich dieser erkennen.

Wenn Sie in Wald & Flur unterwegs sind, sollten Sie ausschließlich jene Früchte sammeln, die Sie zweifelsfrei erkennen. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, können Sie Wildfrüchte auch im Garten ansiedeln.

Gesundes aus dem Garten

Die meisten Wildobstsorten sind echte Nährstoffpakete: Vitaminbomben mit vielen Ballaststoffen, die das Immunsystem stärken. Viele Früchte kann man gleich frisch genießen, andere müssen für den Genuss zuerst erhitzt werden. So kann man sie für den späteren Bedarf einkochen und haltbar machen. 

Selbermacher-Hecke

Viele Wildobstsorten sind geeignet, um sie in Hecken zu pflanzen. Der NÖ Heckentag bietet ein besonderes "Do it yourself"-Heckenpaket mit Dirndl-Strauch, schwarzem Holunder, Brombeeren und vielen weiteren heimischen Arten. Eine günstige Gelegenheit Wildfrüchte, die perfekt an die natürlichen Standortgegebenheiten angepasst sind, im Garten anzusiedeln.

Meine Hecke in meinem Garten

Auf der Webseite www.heckentag.at kann man schon jetzt gustieren,  bis zum 18. Oktober 2017 kann man seine Hecke selbst zusammenstellen oder gleich ein Paket bestellen, z.B. eine kindgerecht Hecke ohne Dornen und nur mit genießbaren Früchten. Sie können über den Heckenshop oder per Briefpost bestellen. Die Pflanzen stehen am 11. November, 9-14 Uhr, an 8 Abholorten für Sie bereit. 

Wildobstsorten

  • Berberitze, auch Weinscharl genannt, bezaubert im Frühjahr mit gelben Blüten, im Herbst mit roten, säuerlichen und vitaminreichen Früchten. Diese gelieren sehr stark beim Kochen - ideal für die Marmeladezubereitung.
  • Dirndl, auch Kornelkirschen genannt, bestechen durch ihren säuerlich herben Geschmack und ihre leuchtend rote Farbe. Die kleinen, saftreichen Früchte sind roh genießbar, lassen sich aber auch gut verarbeiten. Je dunkler die Früchte sind, desto reifer, süßer und aromatischer schmecken sie.
  • Schwarze Holunderbeeren haben einen hohen Kalium- und Eisengehalt und sind sehr vitaminreich. Roh ungenießbar erfreuen sie sich zu Röster oder Sirup verarbeitet großer Beliebtheit. Je nach Standort und Sorte zieht sich die Erntezeit von Mitte August bis Ende Oktober.
  • Schlehen sammelt man am besten nach dem ersten Frost, damit sie weniger bitter schmecken. Sie eignen sich gut zur Herstellung von Marmelade, Gelee, Mus oder Likör. Bei der Zubereitung ist darauf zu achten, dass die blausäurehaltigen Kerne nicht beschädigt werden.
  • Hagebutten stärken aufgrund ihres hohen Vitamingehalts die Abwehrkräfte, beinhalten verdauungsfördernde Gerbstoffe und zahlreiche Mineralstoffe. Vor allem als Tee wird die Hagebutte seit langem als Vorbeugemittel gegen Erkältungskrankheiten empfohlen. Dafür müssen Sie die getrockneten Früchte mit einem scharfen Messer anschneiden. Für die Herstellung von Marmelade müssen Hagebutten entkernt werden.

Rezepttipps

Holler-Apfel-Marmelade
Schlehenmus
Dirndl in Salzlake

 

Weiterführende Links

Naturland - Mehr Infos zum Heckentag
Infos zu vielen Gehölzarten: Heckipedia

Wir leben nachhaltig:
Haltbarmachen und Lagern von Beeren
Rezepte und Infos zu Zwetschken und Holunderbeeren

Saisonkalender
Saisonposter bestellen