hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

soschmeckt - Logo

Rezeptesammlung

Dinkelbrot nach Hildegard von Bingen

Dinkel gilt als eine Urform des Weizens.

Saison: Frühling, Sommer, Herbst, Winter

Dinkelbrot aufgeschnitten in einem Korb
© N. Prey

Zutaten

350 g Dinkelmehl

100 ml Sauerteig

20 g Hefe

1 EL Sonnenblumenöl

1 TL Honig, 1 TL Salz

1 EL gemahlene Bertramwurzel ("Hildegard von Bingen-Gewürz")

1 TL gemahlener Galgant

1 TL Fenchelsamen

1 TL getrockneter Quendel ("Feldthymian", alternativ Thymian)

Fett

eventuell Sesam zum Bestreuen

Zubereitung

In einer Schüssel 100 Gramm Dinkelmehl mit Sauerteig verrühren und an einem warmen Ort vier Stunden gehen lassen. Hefe mit 1/8 l warmem Wasser und Honig verrühren und mit dem übrigen Dinkelmehl, Salz, Sonnenblumenöl, Bertramwurzel, Galgant, Fenchel und Quendel zum Mehl-Sauerteig-Gemisch geben. Alles verkneten, bis der Teig glatt ist.

Eine Brotbackform (1,5 Liter) gut einfetten, den Teig einfüllen und zugedeckt 45 Minuten warm gehen lassen, bis der Teig die Form fast ausfüllt. Den Backofen auf 230°C vorheizen, den Brotteig mit einem Messer der Länge nach 2 cm tief einschneiden.

Das Brot 40 Minuten backen, bis die Kruste schön gebräunt ist. Zwischendurch mit Wasser besprühen. Die Form aus dem Ofen nehmen und das Brot zehn Minuten ruhen lassen, bevor Sie es auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig abkühlen lassen.