hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

soschmeckt - Logo

Rezeptesammlung

Bieriges Wildschwein

Dieses "wilde" Rezept mit Bier und flaumigen Schupfnudeln gelingt bestimmt.

Saison: Frühling, Sommer, Herbst, Winter

Wildschweinragout mit Schupfnudeln und Gemüse
© apfelweile - Fotolia.com

Zutaten

1 kg Wildschweinschlögel

150 g durchwachsener, leicht geräucherter Speck

3 Zwiebeln gehackt

Salz, Pfeffer

1 Lorbeerblatt, 1 Thymianzweig

5 Wacholderbeeren

3 Äpfel in Würfel geschnitten

½ l dunkles Bier

Wildfond oder Suppe

Zubereitung

Wacholderbeeren in einem Mörser grob zerstoßen, damit den Schlögel kräftig einreiben. Damit das Aroma gut ins Fleisch einziehen kann, den Schlögel eng mit Frischhaltefolie einwickeln und einen halben Tag lang ruhen lassen. Schlögel dann wieder auspacken, kräftig salzen und pfeffern.

Den Speck würfeln und in einem Schmortopf langsam erhitzen, damit viel vom Fett wegschmilzt. Die Temperatur erhöhen, im ausgelassenen Fett den Schlögel von allen Seiten scharf anbraten und wieder herausnehmen. Im Bratrückstand die fein gehackten Zwiebeln und die würfeligen Äpfel anrösten und mit Suppe und Bier ablöschen. Noch einmal aufkochen, nun die Gewürze und den Braten dazugeben. Die Hitze zurücknehmen und das Fleisch zugedeckt eine Stunde weich dünsten, wobei der Braten alle halben Stunden gewendet werden sollte.

Das Fleisch herausnehmen und warmstellen, die Sauce durch ein feines Sieb gießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei Bedarf noch etwas einkochen lassen oder mit Kartoffelstärke leicht abbinden.

Tipp: Bier verleiht Saucen im Vergleich zu Wein eine rustikalere Note. Daher empfiehlt es sich kräftige Bratenstücke zu verwenden. Für eine Sauce mit leicht süßlichem Ton passt besonders gut dunkles Bier.

Dazu passen Schupfnudeln und cremiges Kohlrabigemüse:

Für das Kohlrabigemüse Kohlrabi schälen, in Scheiben schneiden und diese vierteln. Kohlrabi in Öl andünsten, mit Gemüsebrühe aufgießen, mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zucker abschmecken. 20 Minuten langsam gar dünsten. Nach 10 Minuten 1-2 Handvoll Erbsen hinzufügen und mitdünsten lassen. Petersil fein hacken und zum Schluss unter das Gemüse mischen. Eventuell noch mit einem Schuss Schlagobers verfeinern. 

Für die Zubereitung von Schupfnudeln empfehlen wir dieses Rezept: Mohnnudeln mit Weinkraut