hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

soschmeckt - Logo

Küchenwissen

Backe, backe Kuchen!

Beim Kochen gelingt es mit Fantasie, beim Backen mit dem richtigen Rezept. Mit diesen Tricks wird garantiert jedes Backwerk zum Kunstwerk.

Kürbisschokoladekuchen
© S. Mader

Teigtricks

  • Für perfekte Palatschinken: Geben Sie statt Milch sprudelndes Mineralwasser in den Teig.
  • Gegen klebenden Teig: Legen Sie Nudelholz und Teig vor dem Ausrollen in den Kühlschrank.
  • Wenn Sie beim Brot backen zum Teig einige Esslöffel Apfelessig mischen, ergibt das ein besonderes Aroma.
  • Wenn man für Mürbteig nur das Eigelb verwendet, wird er nicht zäh und lässt sich leichter verarbeiten.
  • Vollkornmehl quillt stärker als ausgemahlenes Mehl. Deswegen braucht es etwa 15 % mehr Flüssigkeit als im Rezept vorgesehen. Vollkornmehl sollte außerdem vor dem Weiterverarbeiten 30 Minuten quellen.
  • Germteig aus Vollkornmehl geht besser auf, wenn man einen Löffel Naturjoghurt unterrührt.
  • Streusel für den Kuchen werden schön mürbe, wenn man das Mehl mit etwas Backpulver mischt.

Gewusst wie

  • Kaiserschmarrn kann man für die besondere Note in der Pfanne noch mit gehackten Nüssen bestreuen.
  • Beim Erweichen von Schokolade in der Mikrowelle diese auf Staubzucker legen – so rutscht sie leichter vom Teller.
  • Bei Nusskuchen kann man die Backform statt mit Brösel auch mit geriebenen Haselnüssen ausstäuben.
  • Damit Obstsaft bei Tortenböden nicht durchzieht, streichen Sie diese mit Eiklar ein. Sie können aber auch Vanillepudding als Unterlage darauf streichen.
  • Apfelkuchen trocknet beim Backen nicht aus, wenn man ihn mit Pergamentpapier abdeckt. Dieses kurz vor Ende der Backzeit entfernen.