hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

soschmeckt - Logo

Home

AB HOF Messe: Niederösterreichs Betriebe erneut Spitzenreiter

Medieninformation der Energie- und Umweltagentur NÖ, 6. März 2017

Ab-Hof-Messe-2017.jpg
© NLK Reinberger

Die AB HOF Messe in Wieselburg zeichnete auch heuer wieder die Produkte von Direktvermarktern aus. Neben der „Goldenen Birne“, dem „Goldenen Stamperl“, der „Goldenen Honigwarbe“ wurden auch die „Brot-Kaiser“, „Fisch-Kaiser“, „Öl-Kaiser“ und „Speck-Kaiser“ prämiert. Aus allen Regionen Niederösterreichs wurden Betriebe ausgezeichnet auch die „So schmeckt Niederösterreich“- Partnerbetriebe haben wieder viele Preise gewonnen.

Die AB HOF Messe in Wieselburg ist eine europaweit bedeutende Messe für Direktvermarkter. Jedes Jahr werden bedeutende Prämierungen vergeben. Auch heuer haben Niederösterreichs Betriebe einen Großteil der begehrten Preise entgegennehmen dürfen. „Als Agrar-Landesrat macht es mich stolz, dass so viele Niederösterreichische Betriebe unter den Preisträgern sind. Unsere Bäuerinnen und Bauern produzieren Lebensmittel mit höchster Qualität, die im europäischen Vergleich im Spitzenfeld liegen. Jeder Betrieb steht für Regionalität und es ist schön zu sehen, dass sie bei der AB HOF Messe die Früchte ihrer Arbeit ernten können“, freut sich Agrar-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf über die zahlreichen Auszeichnungen.

Direktvermarktung als Zukunftsweg
Eine aktuelle Landwirte-Befragung im Auftrag der LKÖ zeigt, dass rund 27 Prozent der Österreichischen Landwirte als Direktvermarkter aktiv sind. Ein Großteil der Betriebe sind sogar „Intensive Direktvermarkter“. 31.000 Vollzeit-Arbeitsplätze werden dadurch auf Österreichs Bauernhöfe gesichert. Direktvermarktung ist ein Zukunftsweg, da vor allem die Nachfrage nach Lebensmitteln direkt von bäuerlichen Betrieben wesentlich höher ist als das Angebot. Auch die    AB HOF Messe hat diesen Trend gezeigt. Die Konsumentinnen und Konsumenten schätzen die Spezialitäten aus heimischen Rohstoffen und kaufen diese auch gerne.

Niederösterreichische Qualitätsprodukte als Markenzeichen für die Regionen
„Die auf der AB HOF Messe verliehenen Auszeichnungen sind ein Zeichen für die hohe Qualität mit der Lebensmittel in Niederösterreich produziert werden. Sie sind ein Markenzeichen für unsere Regionen und der beste Beweis, dass unsere Bäuerinnen und Bauern jeden Tag Top-Leistungen bringen!“, so Pernkopf. Neben „bewährten und bekannten“ Klassikern, fanden sich auch heuer wieder viele neue und innovative Produkte unter den Einreichungen.

„Unter den prämierten Betrieben, die sich auf der AB HOF Messe internationaler Konkurrenz gestellt haben, sind auch viele „So schmeckt Niederösterreich“-Partnerbetriebe. Es freut uns sehr, dass die niederösterreichischen Produkte und ihre hohe Qualität so gut ankommen. Ganz besonders freut es mich für „aÖ Iss Dialekt“, die sich diese Auszeichnung durch ihre innovativen und regionalen Produkte wirklich verdient haben“, betont Mag.a (FH) Christina Mutenthaler, Leiterin der Initiative „So schmeckt Niederösterreich“.

Die Gesamtliste der auf der AB HOF ausgezeichneten SiegerInnen steht unter www.messewieselburg.at zur Verfügung. Wer sich von den ausgezeichneten Produkten der „So schmeckt Niederösterreich“–Partnerbetriebe überzeugen möchte, findet alle ProduzentInnen in der Datenbank unter www.soschmecktnoe.at/liste-der-partnerbetriebe bzw. können die schmackhaften Produkte auch bequem im Online-Shop unter www.soschmecktnoe.at/shop bestellt werden.

Über „So schmeckt Niederösterreich“
„So schmeckt Niederösterreich“ wird seit dem Jahr 2012 von der Energie- und Umweltagentur NÖ betreut. Die Kulinarik-Initiative bringt KonsumentInnen die Vielfalt, die besondere Qualität und die zahlreichen Vorteile heimischer Lebensmittel näher und bietet ProduzentInnen und VerarbeiterInnen eine gemeinsame Plattform.

Nähere Informationen zur Veranstaltung und zu regionalen, saisonalen Lebensmitteln erhalten Interessierte bei der eNu-Initiative „So schmeckt Niederösterreich“ auf www.soschmecktnoe.at oder unter der Telefonnummer 02742 219 19.

Für JournalistInnenrückfragen:
Energie- und Umweltagentur NÖ
Michael Strasser
Pressereferent
Tel. 02742 219 19-333
michael.strasser@enu.at, www.enu.at

Gruppenfoto (v.l.n.r.): Agrar-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf, „Öl-Kaiser“ Georg Gilli „aÖ Iss Dialekt“

Bildnachweis: NLK REINBERGER

Hier finden Sie die Bilder zum kostenlosen Download: Pressefotos

Bitte verwenden Sie die Bilder nur in Zusammenhang mit dem Artikel.